Nachrichten
Wie wird der Ausstellungsbetrieb inklusiver?
17.02.2015
Wie wird der Ausstellungsbetrieb inklusiver?
Künstler-Workshoptage am 28.2. und 14.3.2015 in Berlin
Berlin. Ein von Aktion Mensch und dem Insider Art e.V. gefördertes Projekt mit dem Titel "Die Kunst der Inklusion" will dieser Frage nachgehen. Es sollen Möglichkeiten des Kennenlernens und des Austauschs für (so genannte) behinderte und nicht behinderte Künstler/innen geschaffen werden, um Vorurteile, Barrieren und Bedürfnisse auszuloten. Denn Exklusion fußt meistens auf Unwissenheit, Unsicherheit und mangelnder Begegnung.

Zehn bis fünfzehn Kunstschaffende werden in einem Seminar gemeinsam als Kollegen kreative Ausdrucksformen und Kriterien inklusiver Ausstellungsformate diskutieren, die den Bedürfnissen von Künstlern und Ausstellungsbesuchern mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen angepasst sind und kulturelle Teilhabe für alle ermöglichen sollen. Zu diesem Workshoptag lädt der Verein Insider Art e.V. für Samstag, den 28. Februar 2015 (von ca. 11.00 bis 18.00 Uhr, inkl. Pausen und Verpflegung) nach Berlin ein sowie für den 14. März (ungefähr einen halben Tag) zu einem weiteren Arbeitstreffen am selben Ort.

Für weitere Informationen und Kontaktaufnahme:
www.insiderart.de
02.02.2015
Das Wunder in der Schuheinlegesohle
Sammlung Prinzhorn in Berlin bei Sammlung Scharf-Gerstenberg
Berlin. "Das Wunder in der Schuheinlegesohle" heißt die mit 120 Werken bislang größte Ausstellung der Heidelberger Sammlung Prinzhorn in Berlin. Die Ausstellung wurde von der Leiterin der Sammlung Scharf-Gerstenberg, Kyllikki Zacharias, mit Blick auf den Surrealismus, der im Zentrum der Berliner Sammlung steht, kuratiert und ist dort bis 6. April 2015 zu sehen. Vom 30. April an ist die Ausstellung in Heidelberg im Museum Sammlung Prinzhorn zu besichtigen. Sammlung Scharf-Gerstenberg ist ein Kunstmuseum in Berlin-Charlottenburg. Sie zeigt seit Juli 2008 Kunst von der französischen Romantik bis zum Surrealismus.

Schloßstraße 70, D-14059 Berlin
Telefon: 030 266424242
www.berlin.de/tickets/suche/detail.php?id=1041393
29.01.2015
Selbsthilfe SeelenWorte Trier
Ortsgruppe mit Treffen und kleineren Veranstaltungen
Trier. SH SeelenWorte RLP, die dem Bundesverband Psychiatrieerfahrener (BPE) e.V. assoziierte rheinland-pfälzische Selbsthilfe für seelische Gesundheit mit Sitz in Saarburg, hat mit Gründung im Januar 2015 auch eine Ortsgruppe in Trier. Man trifft sich regulär zweimonatlich am 3. Samstag um 14.00 Uhr im Bistro "Textorium“ der Tuchfabrik (Wechselstraße) oder in Privaträumen, für Erfahrungs- und Informationsaustausch. Neuinteressierte sind willkommen und sollten sich zuvor per E-Mail oder telefonisch melden (sh_seelenworte-rlp@email.de bzw. 0178 2831417).

Für 2016 ff. sind kleinere kreative gesundheitsbezogene Veranstaltungen und Aktivitäten im Stadtgebiet geplant. Hierzu ist eine Kooperation mit der Europäischen Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in der Psychiatrie e.V. (Dortmund) angedacht.
Termine

20.11.2017
22.11. galerie gugging
Vernissage "Navratils Künstlergästebuch“
Maria Gugging (Österreich). Die Eröffnung der Ausstellung „Navratils Künstlergästebuch“ findet am 22. November 2017 um 19.00 Uhr statt und ist bis 14. mehr
15.11.2017
Pop-Up Outsider Art in Rotterdam
Dezember 2017 neues Museum
Rotterdam (Niederlande). In Rotterdam eröffnet Stichting Cultureel Rijk ein temporäres Museum der Outsider Art. „The Pop-Up Grow Big Museum“ zeigt im mehr
02.11.2017
„Kunst und Psychiatrie“-Symposion am 15.11. in Echternach

Echternach (Luxemburg). Wie PSYCHART asbl aus Luxemburg mitteilt, veranstaltet man ein 6. Symposion „Kunst und Psychiatrie“ am 15. November 2017 von 1 mehr