Wettbewerbe
art.bous 2012 am 26. August 2012
26.06.2012
art.bous 2012 am 26. August 2012
OPEN AIR - 1. Preis 1.000 Euro
Bous. Am 26. August 2012, ein Sonntag, wird im saarländischen Bous (bei Saarbrücken) der zweite Open Air-Kunstmalwettbewerb starten, der unter dem Namen art.bous im Kulturprogramm der Gemeinde sowie des Kulturvereins hokuta e.V. als Veranstalter zu finden ist. Ziel des Tages ist es, das Interesse der Bevölkerung für die Bildende Kunst zu erhöhen, sowie Künstlern ein Forum für ihr Schaffen zu bieten. Angeregt wurde man in Bous durch erfolgreiche langjährige Open Air-Kunstwettbewerbe in anderen Städten der Region, hier variiert übernommen vom Weiskirchener Symposion.

Innerhalb des Ortes, an vorgegebenen Stellen, sollen die Künstler an ihrer Staffelei ihr Bestes geben. Möglich sind auch expressive Werke im „Outsider Art“-Stil, erbeten ist ein motivischer Bezug zum Ort. Mit einer feierlichen Prämierung, um 19.30 Uhr im Petri Hof, wird die Kulturveranstaltung ihren Höhepunkt erreichen, wozu alle Bürger eingeladen sind.

Die drei besten Gemälde, die von einer Jury ausgewählt werden, erwarten Geldpreise (300 € für den 3. Platz, 500 € für den 2. Platz und 1.000 € für den 1. Platz, wobei die Werke in den Besitz des Veranstalters übergehen). Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre werden in einem eigenen Wettbewerb mit eingebunden. Durch eine Sonderjury werden auch hier drei Preise vergeben. Alle nicht prämierten Gemälde werden nach der Veranstaltung in der „Galerie Rathaus Bous" ausgestellt und auch zu erwerben sein. Die Ausstellung schließt mit einer Finissage. Eine Aufwandsentschädigung für die teilnehmenden arbeitenden KünstlerInnen wird hier nicht gezahlt.

Kontakt:
Kulturamt der Gemeinde Bous
Saarbrücker Straße 120, D-66359 Bous
Tel.: (0 68 34) 83141, E-Mail: info@bous.de

sowie über Fr. Doris Schmidt, 06831-59143
LELLGEN 2012 - Art-Transmitter wieder in Luxemburg
20.06.2012
LELLGEN 2012 - Art-Transmitter wieder in Luxemburg
Mit Künstler und Infostand am 23. Juni in den Ardennen vertreten
Lellgen/Luxemburg. Viele Künstler sind im Sommer mit Pinsel, Palette und Staffelei über die Grenzen hinweg unterwegs. Zum 22. Internationalen Lellger Kunstfestival am 23. Juni 2012 ist der saarländische Art-Transmitter-Künstler Gangolf Peitz erneut nach Luxemburg eingeladen worden. Peitz ist für den Live-Wettbewerb angemeldet, wird vor Ort ein Aquarell erarbeiten und beim Concours einreichen.

Mehr als 3000 Besucher strömen jährlich zu diesem renommierten Kunstereignis ins malerische Ardennendorf Lellgen, um über hundert „live“ arbeitenden Malern, Zeichnern und Bildhauern aus ganz Europa über die Schulter zu schauen und zudem ein sympathisches kulturelles wie kulinarisches Rahmenprogramm zu genießen.

Viele Kunstinteressierte aus Luxemburg, Belgien, Frankreich, Holland, Deutschland und anderen Ländern besuchen regelmäßig dieses etablierte Kunstfestival im Herzen Europas. Daher ist hier auch in 2012 das europäische Kunstprojekt Art-Transmitter wieder vertreten, mit Ansprechpartner Gangolf Peitz und Gesprächsangeboten an dessen Stand. Vor Ort können ausgewählte Bilder aus dem Präsenzbestand der Sammlung Art-Transmitter besichtigt und erworben werden. Der Stand ist von 11.00 bis 16.00 Uhr besetzt.

Weitere Informationen zu diesem spannenden jährlichen Concours und öffentlichen internationalen Kunsttag am Luxemburger Nationalfeiertag in Lellgen im Netz unter
www.konstfestival.lu
Zukunftspreis 2012: „Wege der Inklusion“
17.04.2012
Zukunftspreis 2012: „Wege der Inklusion“
Stiftung Lebenshilfe Trier schreibt regionalen Kreativwettbewerb aus
Trier. Im Rahmen des Jubiläums 50 Jahre Lebenshilfe Trier wird der Zukunftspreis 2012 unter der Schirmherrschaft von Frau Malu Dreyer, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, und Herrn Klaus Jensen, Oberbürgermeister der Stadt Trier, vergeben. Bewerbungen mit schöpferischen und zukunftsweisenden Ideen zum Thema „Wege der Inklusion“ sind bis 30.06.2012 erbeten.

Die am 26. März 2009 in Kraft getretene UN-Behindertenrechtskonvention verfolgt ein neues Leitbild und erweitert die Konzeption der Integration: „Nicht der Mensch mit Behinderung muss sich anpassen, um dabei sein zu können, sondern wir müssen alle gesellschaftlichen Bereiche seinen Bedürfnissen entsprechend anpassen und öffnen.“ Eine inklusive Gesellschaft bezieht Menschen mit Behinderung von Anfang an ein, verwirklicht Selbstbestimmung und Teilhabe und ermöglicht Schutzräume. Die Individualität und Vielfalt der Menschen wird anerkannt und wertgeschätzt. Jeder Mensch steht mit den gleichen Rechten in der Mitte der Gesellschaft. Die Konvention bezieht sich auf sämtliche Lebensbereiche, in denen sich alle barrierefrei bewegen können.

Die Stiftung Lebenshilfe Trier hilft Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Man unterstützt durch vielfältige Maßnahmen, z.B. in Bildung, Betreuung, Erholung oder in kultureller oder sportlicher Betätigung.

Teilnahmebedingungen:
Teilnehmen dürfen Privatpersonen, Gruppen, Vereine, Unternehmen oder sonstige Organisationen aus der Stadt Trier, den Regionen Saarland und Luxemburg sowie den Kreisen Trier- Saarburg, Bitburg-Prüm, Bernkastel-Wittlich, Daun. Kriterien für die Bewertung der Einreichungen: Das Aufzeigen eines nachhaltigen Weges der Inklusion, der Innovationsgrad des Werkes oder Projektes, die Umsetzbarkeit in personeller und materieller Sicht, Berücksichtigung der Barrierefreiheit, die Übertragbarkeit in andere Lebensbereiche. Die dem Werk/Projekt angemessene Darstellungsform kann selbst bestimmt werden: beschreibend, bildhaft, fotografisch, musikalisch, dramaturgisch, architektonisch... Eine Fachjury wird eine Bewertung der eingereichten Werke vornehmen. Bei einem offiziellen Festakt am 24.11.2012 werden die von der Stiftung ausgelobten Preise vergeben. Eine Ausstellung der eingereichten Werke ist vorgesehen. Die Preise sind: 1. Preis 1.500 €, 2. Preis 1.000 € und 3. Preis 500 €.

Kontaktadresse, weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen über
www.zukunftspreis2012.de
Termine

18.07.2018
Info-Zelt SeelenLaute Saar mit Outsider Art am 11.8. in Saarbrücken
Treffpunkt für Informationsaustausch und Begegnung auf GKV-Tag

Info-Zelt SeelenLaute Saar mit Outsider Art am 11.8. in Saarbrücken

Saarbrücken. Am Samstag, 11. August 2018 findet in Saarbrücken von 10.00 bis 17.00 Uhr der zweite saarländische GKV-Selbsthilfetag statt. Das Thema Se mehr
09.07.2018
Art-Transmitter 5. August wieder in Luxemburg-Stadt
Erneute Standpräsenz bei Open Air-Galerie Konscht am Gronn

Art-Transmitter 5. August wieder in Luxemburg-Stadt

Luxemburg. Die 13. Auflage von Konscht am Gronn in Luxemburg-Stadt läuft seit Mai dieses Jahres. Der nächste Termin ist am 5. August 2018. Die Open Ai mehr
06.07.2018
OAF Paris 2018 mit neuem Quartier
Save the date: 18. - 21.10.

OAF Paris 2018 mit neuem Quartier

Paris und New York. Wie die veranstaltende New Yorker Agentur Wide Open Arts mitteilt, wechselt die Outsider Art Fair (OAF) an der Seine erneut die Lo mehr