Termine
6. Juni Vernissage Elisabeth Gevaert im Hans-Ralfs-Haus
30.05.2010
6. Juni Vernissage Elisabeth Gevaert im Hans-Ralfs-Haus
"Naive Kunst"-Werke bis 2. Juli in Neustadt ausgestellt
Neustadt. Die in Antwerpen geborene und aufgewachsene Künstlerin Elisabeth Gevaert begann ihre künstlerische Ausbildung Mitte der fünfziger Jahre an der Hochschule für Bildende Kunst in Hamburg. Dort entdeckte sie der Hamburger Kunsthändler Walter Mensch und organisierte 1969 ihre erste Ausstellung. Seit dem ist Elisabeth Gevaert mit ihren Arbeiten in zahlreichen Kunstsammlungen und Ausstellungen in Europa und den USA vertreten.

Elisabeth Gevaert zählt heute zu den wichtigsten Vertreterinnen des Genres „Naive Kunst“. Ihre beeindruckenden Bilder erzählen Geschichten des Lebens. Geschichten von Gefühlen und Beziehungen, vom Mit- und Nebeneinander, von Verlorenen und Gestrandeten, eingebettet in eine Umgebung, die nicht zuletzt durch ihre originelle Perspektive den Betrachter in ihren Bann zieht.

Eröffnet wird die Ausstellung im norddeutschen Neustadt am Sonntag, den 6. Juni 2010 um 11.30 Uhr im Hans-Ralfs-Haus für Kunst und Kultur. Die Künstlerin ist anwesend. Dauer der Ausstellung: 7. Juni bis 2. Juli 2010. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags 9:00 bis 16:00 Uhr, freitags 9:00 bis 14:30 sowie sonntags 15:00 bis 17:00 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin.
Das Hans-Ralfs-Haus für Kunst und Kultur ist ein Kooperationspartner des europäischen Kunstprojektes Art-Transmitter.

Weitere Information erhalten Sie bei:
Fr. Anke Kessenich, Hans-Ralfs-Haus, AMEOS Einrichtungen, Wiesenhof, 23730 Neustadt Tel. 04561 611-4425, Fax 04561 611-4830, E-Mail: kunst@ameos.de
www.ameos.eu
“Seelenfetzen” ab 1. Juni in Saarbrücken
22.05.2010
“Seelenfetzen” ab 1. Juni in Saarbrücken
Jungkünstler Liam Ducray zeigt in Tageszentrum 2 x 20 Werke
Saarbrücken. Malerei ist ein vielseitiges Medium unserer Gedanken und Gefühle. Darüber hinaus ist die Sprache des Bildes eine der ältesten kulturellen Güter der Menschheit. Von urzeitlicher Höhlenmalerei über antike Körperbemalung bis hin zum postmodernen Grafik-Design haben sich zwar die technischen Hilfsmittel und Darstellungsmöglichkeiten geändert, das Bedürfnis nach Ausdruck per individuellem Bild ist allezeit aber gleich geblieben. Das Malen liegt quasi in unserer Natur. Die wahren Beweggründe für (s)ein Bild bleiben oftmals auch dem Künstler verborgen, da sowohl geplante wie auch intuitive und unterbewusste Fragmente in ein Bild einfließen. Jedes Bild ist ein Stückchen Seele seines Schöpfers.

So die Worte des saarländischen Jungkünstlers Liam Ducray, der vom 1. Juni bis 14. Juli 2010 rund 40 unterschiedliche, auch extravagante Arbeiten in Aquarell, Öl, Tinte, Graphit, Holzfarbe, Klebstoff und Zucker im Saarbrücker Tageszentrum Försterstraße 25 (Nauwieser Viertel, Nähe Stadtmitte) präsentiert. In der Mitte der Ausstellungszeit werden die Werke ausgewechselt.
Liam Ducray malt nicht nur sondern ist auch aktiver Literat mit spannenden Gedichten und Texten. Er hat beim vergangenen integrativen Saarbrücker Kulturabend im “Alten Casino”, Malclub-Saar am 21. Mai bereits ein Aquarell (“Der moderne Mann”) gezeigt, das beim Publikum guten Anklang fand. Dort ist er am 2. Juli als Gastautor fürs Vorprogramm mit einer Lesung und mit weiteren Aquarellen in einer kleinen Werkschau vorgesehen.
Inzwischen laufen Gespräche über eine Aufnahme des interessanten Künstlerautors ins europäische Kunstprojekt Art-Transmitter.

Kontakt zum Künstler: c/o SHG SeelenLaute, pg-shg@t-online.de
Losheim am See - Internationales Künstlersymposion
14.05.2010
Losheim am See - Internationales Künstlersymposion
Zweite Auflage am 6. Juni 2010 im Park der Vier Jahreszeiten
Losheim am See. Am Sonntag, den 6. Juni 2010 findet die zweite Auflage des Internationalen Künstlersymposions im neuen Park der Vier Jahreszeiten statt. 25 KünstlerInnen aus Deutschland und Frankreich treffen sich zwischen 11 und 16 Uhr am Losheimer am Stausee, um sich dort von der Atmosphäre dieses Gartens inspirieren zu lassen. Dabei sollen neue Werke mit Motiven aus dem Garten entstehen.
Gemalt wird in den Techniken Aquarell, Zeichnung, Pastell und Kreide. Eine Jury wird die schönsten Werke prämieren. Um 16.30 Uhr findet im Bistro die offizielle Preisverleihung statt.

Interessierte Künstlerinnen und Künstler können sich noch bis zum 21. Mai 2010 unter touristik@losheim.de anmelden. Telefonischer Kontakt und weitere Informationen unter: +49 (0) 6872 9018100
www.losheim.de
Termine

15.11.2017
Pop-Up Outsider Art in Rotterdam
Dezember 2017 neues Museum
Rotterdam (Niederlande). In Rotterdam eröffnet Stichting Cultureel Rijk ein temporäres Museum der Outsider Art. „The Pop-Up Grow Big Museum“ zeigt im mehr
02.11.2017
„Kunst und Psychiatrie“-Symposion am 15.11. in Echternach

Echternach (Luxemburg). Wie PSYCHART asbl aus Luxemburg mitteilt, veranstaltet man ein 6. Symposion „Kunst und Psychiatrie“ am 15. November 2017 von 1 mehr
27.10.2017
28.10. – 30.12.2017
"Cuba Outside" in Amsterdam
Galerie Hamer präsentiert derzeit "Cuba Outside", mit Arbeiten von fünf Außenseiterkünstlern des Riera Studio-Ateliers in Havanna. Dies ist mehr