Termine
01.10.2011
Marielies Hess-Kunstpreis für hessische KünstlerInnen 40+
Bis 31.10.2011 Neubewerbungen aus Rhein-Main möglich
Frankfurt am Main. Die seit über vierzig Jahren für bildende Künstlerinnen und Künstler aus Hessen und Frankfurt am Main agierende Marielies Hess-Stiftung vergibt in 2011 erstmals einen Preis für ältere, arrivierte, hessische Künstlerinnen und Künstler, den Marielies Hess-Kunstpreis, dotiert mit 4.000,- € und damit verbunden eine Ausstellung des Künstlers, der Künstlerin in der Goldhalle des Hessischen Rundfunks.

Angesprochen sind in Hessen, bzw. Rhein-Main geborene, ausgebildete oder hier arbeitende, namhafte, ältere Künstlerinnen und Künstler, also die Generation 40 bis 50 plus, die durch die Qualität ihrer Werke überzeugen und einen besonderen Beitrag zu Kunst und Kultur leisten, deren Arbeiten durch Ausstellungen, Präsentationen und Ankäufe in Hessen präsent gewesen oder es noch sind, sowie solche KünstlerInnen, die in den letzten Jahren nicht so häufig gezeigt wurden, sich aber durch ihr Lebenswerk auszeichnen.

KünstlerInnen können gezielt zur Bewerbung aufgefordert werden, sich ohne Aufforderung selbst bewerben oder von Dritten vorgeschlagen werden. Erforderlich sind die üblichen Unterlagen mit Lebenslauf und Dokumentationsmaterial, inklusive Ausstellungsvorschlag, ohne Originale. Die Ermittlung des Preisträgers erfolgt durch eine unabhängige Jury. Die Stifter des Marielies Hess-Kunstpreises beteiligt sich auch an der Finanzierung der Ausstellung, die über Spenden und Sponsorengelder realisiert wird.

Der Preis soll künftig im zweijährigen Rhythmus vergeben werden. Neubewerbungen nimmt die Marielies Hess-Stiftung im Oktober 2011 an.

Marielies Hess-Stiftung
Hessischer Rundfunk
Prof. Dr. Michael Crone
Bertramstr. 8, D-60320 Frankfurt/Main
Tel.: (069) 155 2448, mcrone@hr-online.de

www.hr-online.de/website/rubriken/kultur/index.jsp?rubrik=4560
2x2 Forum für „Outsider Art“ vom 6. bis 9. Oktober in Münster
27.09.2011
2x2 Forum für „Outsider Art“ vom 6. bis 9. Oktober in Münster
Europäische Plattform mit Projekten und Galerien
Münster. „2x2“ lauten Titel und Konzept dieser Kunstmesse in Münster: 22 Ateliers und Galerien aus Europa kommen vom 6. bis 9. Oktober 2011 im Kunsthaus Kannen zusammen um ihre Konzepte und Arbeiten zu zeigen, um für Fragen, Anregungen und Diskussion bereit zu stehen. Eine Fläche von 2x2 Metern steht jedem Aussteller für seine Präsentation zur Verfügung. Kompakt und doch vielfältig, begrenzt und doch individuell soll die Ausstellungshalle des Kunsthaus ausgefüllt sein.

Die Austeller 2011 sind:
Akademie der Bildenden Künste, München/Deutschland
Atelier d´Art, Pierrefeu du Var/ Frankreich
Atelier de la Tour, Treffen/ Österreich
Atelier Durchblick, Leipzig/ Deutschland
Atelier Pix, Greifswald/ Deutschland
Creahm, Liège/Belgien
Debajo del Sombrero, Madrid/ Spanien
Fabrika Fabijana Association, Radovljica/ Slowenien
Galerie Atelier de Kaai, Goes/ die Niederlande
Galeria Tak, Posen/ Polen
KCAT Art and Study Centre, Co. Kilkenny/ Irland
Kreative Werkstatt Lobetal, Berlin/Deutschland
Kunstcontainer, Osnabrück/ Deutschland
Kunst Praxis Soest e.V., Soest/ Deutschland
Kunstwerstatt Waldau, Bern/ Schweiz
Madmusee, Liège/Belgien
Misericordia e.V., Lublin/ Polen
Outsider Art Gallery, Amsterdam/ die Niederlande
P28, art project, Lisbon/ Portugal
Ruhratelier, Waltrop/ Deutschland
Sør-Troms Museum, Harstad/ Norwegen
Tárt Kapu Galeria, Budapest/ Ungarn

Der Veranstalter formuliert zu den Tagen wie folgt: „2x2 steht auch für ein inhärentes Konzept der Outsider Art, das sich in der Zusammenarbeit von Außenseiterkünstler und Vermittler zeigt. Outsider Art ist eine Kunst, die oft der Hilfe eines Zweiten, eines Unterstützers, bedarf, um sich zu entwickeln und öffentlich zu werden. Diese Förderer, Therapeuten und Vermittler präsentieren ihre Ideen, Projekte und ihre Künstler im Kunsthaus Kannen. Nicht nur die etablierten Galerien und Kunstwerkstätten, sondern auch neue Ateliers bekommen die Möglichkeit sich vorzustellen.“

Ermöglicht wird das Forum durch die Einbettung in das „Outsider Art Past Forward“- Kooperationsprojekt und die finanzielle Förderung der EU-Kulturstiftung, des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, des Kulturamtes der Stadt Münster und der Alexianer Münster GmbH. Das 2x2 Forum für so genannte Outsider Art findet nunmehr zum zweiten Mal statt. Wieder werden Gemälde und Zeichnungen, Fotos, Filme und Objekte ein breites Spektrum dieses Kunstsegments hier abbilden. Die Eröffnung ist am Donnerstag, 06. Oktober im Kunsthaus Kannen, die Kunstmesse geöffnet Donnerstag bis Sonntag von 11 – 17 Uhr.

Psychiatrieerfahrene und Kunstkritiker monierten die hier vom Veranstalter etwas unbedacht verwendeten Vokabeln „Außenseiter“ und „Outsider Art“, meist ohne Anführungszeichen, sowie die (vorgebliche) Trennung dieser von der zeitgenössischen Kunst, was unsinnig sei und ja nicht der Realität entspreche. Man wünscht sich einen besseren Sprachduktus seitens der Veranstalter.

Informationen im Netz unter
www.kunsthaus-kannen.de
26.09.2011
Jubiläumspodium zur Sammlung Prinzhorn
Am 4. Oktober Gesprächsrunde mit Rückblick
Heidelberg. Dr. Röske, Prof. Mundt, Dr. Rave-Schwank u.a. MitstreiterInnen der ersten Stunde sprechen am 4. Oktober 2011 in Heidelberg über die Sammlung und die Entstehung des Museum Sammlung Prinzhorn. Die Jubiläumsrunde anlässlich des zehnjährigen Bestehens findet im Museum ab 19 Uhr statt.

Museum Sammlung Prinzhorn
Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Universitätsklinik Heidelberg
Voßstraße 2, D-69115 Heidelberg
Tel. +49 (0)6221 / 56-47 39
E-Mail: prinzhorn@uni-heidelberg.de

Öffnungszeiten Museum:
Di, Do - So 11 bis 17 Uhr, Mi 11 bis 20 Uhr, Mo geschlossen
www.prinzhorn.uni-hd.de
Termine

20.11.2017
22.11. galerie gugging
Vernissage "Navratils Künstlergästebuch“
Maria Gugging (Österreich). Die Eröffnung der Ausstellung „Navratils Künstlergästebuch“ findet am 22. November 2017 um 19.00 Uhr statt und ist bis 14. mehr
15.11.2017
Pop-Up Outsider Art in Rotterdam
Dezember 2017 neues Museum
Rotterdam (Niederlande). In Rotterdam eröffnet Stichting Cultureel Rijk ein temporäres Museum der Outsider Art. „The Pop-Up Grow Big Museum“ zeigt im mehr
02.11.2017
„Kunst und Psychiatrie“-Symposion am 15.11. in Echternach

Echternach (Luxemburg). Wie PSYCHART asbl aus Luxemburg mitteilt, veranstaltet man ein 6. Symposion „Kunst und Psychiatrie“ am 15. November 2017 von 1 mehr