Nachrichten
07.06.2010
Deutscher Kulturrat appelliert zu Kultur, Sport und Sozialem
Kommunale Finanzen nachhaltig auf ein sicheres Fundament stellen
Berlin. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, der Deutsche Kulturrat und der Deutsche Olympische Sportbund haben am 5. Juni in Berlin der Öffentlichkeit einen „Gemeinsamen Appell“ an die Mitglieder der Gemeindefinanzkommission vorgestellt.
Darin heißt es: Kulturelles, sportliches und soziales Leben findet vor allem in den Städten und Gemeinden statt. Hier ist der unmittelbare Ort der Daseinsvorsorge, hier leben die Menschen, hier ist ihre Heimat und hier nutzen sie die sozialen Einrichtungen, die Kultur- und die Sporteinrichtungen. Daseinsvorsorge heißt für die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtpflege, für den Deutschen Kulturrat und für den Deutschen Olympischen Sportbund mehr als eine Minimalversorgung. Es geht um die Möglichkeit der Teilhabe an der Gesellschaft und um Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger. Diese Teilhabe ist eine wesentliche Voraussetzung für gelebte Demokratie in der Gesellschaft und zur Identitätsbildung. Der Gemeinsame Appell der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, des Deutscher Kulturrat und des Deutschen Olympischen Sportbundes ist dabei eine Premiere.

Lesen Sie weitere Informationen unter:
www.kulturportal-deutschland.de/kp/artikel.html?artikelid=3960
Künstler für 2.„Outsiderkunstfestival“ nach Trier gesucht
06.06.2010
Künstler für 2.„Outsiderkunstfestival“ nach Trier gesucht
LVPE RLP e.V. lädt Maler, Dichter, Musiker für 10./11. Juli in den Brunnenhof
Trier. Nach dem Erfolg im Vorjahr (wir berichteten) findet jetzt vom 10. bis 11. Juli 2010 zum zweiten Mal in Trier ein „Outsiderkunstfestival“ statt. Der Landesverband Psychiatrie-Erfahrener (LVPE) Rheinland-Pfalz e.V. als Veranstalter lädt dazu Maler, Dichter, Musiker und Kabarettisten aus der Betroffenenszene zu diesem Sommerwochenende ein, um sich dem Publikum auf der Bühne im Trierer Brunnenhof, direkt neben der Porta Nigra, zu präsentieren. Das Kulturprogramm läuft dort am Samstag, dem 10. Juli von 15.00 bis 17.00 Uhr und von 19.00 bis 21.00 Uhr, am Sonntag 11. Juli von 10.30 bis 12.30 sowie von 14.00 bis 16.00 Uhr.

Künstlerinnen und Künstler aus dem Kulturnetzwerk des Bundesverbandes BPE e.V. bieten Musik und Gesang, Lesungen von Gedichten, Prosa und Mundart, Kabarett und Sketche, Verkaufstände mit Malerei, Grafik, Kunstpostkarten, Literatur und Kunstgewerbe. Auch Nicht-BPE-Mitglieder können aktiv teilnehmen. Dabei bleibt zu hoffen, dass in 2010 auch die Bildende Kunst mit Kulturschaffenden entsprechend vertreten ist und ausgestellte Exponate gute Resonanzen und Erfolge erreichen.

Anmeldung sowie Anfragen zu evtl. Aufwandserstattungen / Auftrittshonoraren für partizipierende Künstler und alle weiteren Informationen beim LVPE Rheinland-Pfalz e.V., Gratianstr. 7, 54294 Trier, Tel. 0651/1707967, E-mail: f.j.wagner@gmx.net
www.lvpe-rlp.de
02.06.2010
Kunstpreis der Rosenheim-Stiftung mit Thema "Orient-Okzident"
Bewerbungen bis 30. Juni 2010 einreichen
Frankfurt am Main. Die Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung schreibt in diesem Jahr einen Kunstpreis zum Thema "Orient - Okzident" aus. Teilnahmeberechtigt ist das Genre Malerei, der Wettbewerb ist offen für Bildende Künstler aus aller Welt, eine Altersbegrenzung gibt es nicht.
Als Preis werden 5.000 Euro ausgelobt. Es findet eine Auswahlausstellung statt, wozu ein Katalog publiziert wird. Die Bewerbungsunterlagen können postalisch oder per Internet beim Veranstalter angefordert bzw. abgerufen werden. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2010.

Die Stiftung ist 1993 von Bildhauer und Maler Bernd Rosenheim zur Förderung zeitgenössischer Kunst gegründet worden. Dabei wird besonderes Gewicht auf die klassischen Medien Zeichnung, Malerei und Skulptur gelegt. Ein Instrument der Förderung ist der alle zwei Jahre ausgeschriebene Kunstpreis. Die Stiftung betreibt darüber hinaus das Rosenheim-Museum im Dreieichpark in Offenbach, mit regelmäßigen Sonderpräsentationen neben der Präsenzausstellung.

Bernd und Gisela Rosenheim-Stifung
c/o Rossbach und Fischer, Schaumainkai 101-103, D-60596 Frankfurt am Main, E-mail: h.meyer@rosenheim-stiftung.de
www.rosenheim-stiftung.de
Termine

15.11.2017
Pop-Up Outsider Art in Rotterdam
Dezember 2017 neues Museum
Rotterdam (Niederlande). In Rotterdam eröffnet Stichting Cultureel Rijk ein temporäres Museum der Outsider Art. „The Pop-Up Grow Big Museum“ zeigt im mehr
02.11.2017
„Kunst und Psychiatrie“-Symposion am 15.11. in Echternach

Echternach (Luxemburg). Wie PSYCHART asbl aus Luxemburg mitteilt, veranstaltet man ein 6. Symposion „Kunst und Psychiatrie“ am 15. November 2017 von 1 mehr
27.10.2017
28.10. – 30.12.2017
"Cuba Outside" in Amsterdam
Galerie Hamer präsentiert derzeit "Cuba Outside", mit Arbeiten von fünf Außenseiterkünstlern des Riera Studio-Ateliers in Havanna. Dies ist mehr