Nachrichten
08.08.2011
Auslobung: faktor kunst
Gesucht: Ideen und Konzepte für partizipatorische Kunstprojekte
Bonn. Erstmals vergibt die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft Auszeichnungen für partizipatorische Kunstprojekte. Gesucht werden Kunstprojekte, die Menschen aus benachteiligten Bevölkerungsgruppen oder sozialen Konfliktfeldern aktiv einbeziehen. Neben der Vergabe von Auszeichnungen sind die Förderung eines Kunstprojektes und dessen Realisierung in Kooperation mit der Stiftung geplant. Gedanke der Stiftung ist es, mit der Vergabe von Auszeichnungen die öffentliche Aufmerksamkeit auf engagierte Kunstprojekte zu lenken, die in gesellschaftlichen Konfliktfeldern wirksam werden können. Mit ihrer Wertschätzung will sie die Initiatoren stärken und somit einen Beitrag zur Realisierung von Ideen und Konzepten leisten, die den Stiftungszielen entsprechen. Gesucht werden innovative Projektideen und Konzepte. Sie sollen darauf abzielen, durch soziale und kulturelle Teilhabe benachteiligten Bevölkerungsgruppen neue Beteiligungs- und Veränderungschancen zu eröffnen.

Eingeladen sind KünstlerInnen aus den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Tanz, Theater oder auch spartenübergreifend arbeitende Akteure. Ihr Engagement sollte es sein, mit ihren Projekten aktiv in gesellschaftliche Prozesse einzugreifen und Impulse zur Verbesserung des sozialen Miteinanders zu geben. Dabei ist gerade auch die Kooperation mit kulturellen und/oder sozialen Vereinen, Institutionen und Organisationen (gemeinnützig oder am Gemeinwohl orientiert) wünschenswert.

Das gewählte Thema soll einen konkreten Ortsbezug haben und geeignet sein, mit den Mitteln der Kunst, die Lebenswirklichkeit von Menschen positiv zu beeinflussen. Im Idealfall hat das Projekt das Potential, beispielhaft zu wirken. Die Vorschläge müssen sich auf Deutschland, Österreich oder die Schweiz beziehen. Nächster Bewerbungsschluss ist der 1. September 2011.

Telefonischer Kontakt montags bis donnerstags zwischen 10 und 16 Uhr unter +49 (0) 228 26716-557, per eMail unter faktor-kunst(at)montag-stiftungen.de. Informationen im Netz unter
www.faktor-kunst.com
05.08.2011
Artist in residence in Jerusalem
Bezalel Acadmey und Goethe-Institut suchen Künstler aus Deutschland
Jerusalem/Israel. Bezalel Academy of Arts and Design und Goethe-Institut Jerusalem haben einen Wettbewerb für in Deutschland arbeitende Künstler ausgeschrieben. Ein Künstler soll darin unterstützt werden, die städtische Kunstszene Jerusalems kennen zu lernen, künstlerische Kontakte in Israel zu knüpfen und in einem dreimonatigen Aufenthalt in Jerusalem bei freier Unterkunft zu arbeiten. Workshops, akademische Veranstaltungen und die Integration in Events des Goethe-Institut, sowie eine Einzelausstellung im “Yaffo 23” im Zentrum des jüdischen Teils der Stadt sind Bestandtteile dieses Artist-residency-Projektes im Frühjahr 2012.
Die Einbeziehung der örtlichen arabischen und palästinensischen Künstlerszene erscheint für dieses Projekt fraglich, wie Beobachter der Nahostkunstszene kommentierten.

Bewerben können sich professionelle KünstlerInnen aus Deutschland bis zum 15.09.2011 über Friedrike Schir, art concepts. Email-Kontakt: fs@schir.net
01.08.2011
Kritische Werke im Archiv
Wiesbaden. Der Bundesverband Deutscher Kunstversteigerer (BDK) will stärker gegen Fälschungen vorgehen .Vor diesem Hintergrund wurde ein „Archiv kritischer Werke“ eingerichtet. Dabei handelt es sich um eine wachsende Datenbank von mittlerweile 1.000 Nachweisen. Die Verzeichnisse stehen zur Zeit nur den BDK-Mitgliedern zur Verfügung. Es soll verhindert werden, dass offensichtliche Fälschungen in den Handel gelangen.

Mehr Informationen unter:
www.kunstversteigerer.de
Termine

06.02.2018
OAF Paris 2018 – Save the date
18 - 21 octobre, 2018
Outsider Art Fair Paris
Hôtel du Duc
22, rue de la Michodière
75002 Paris, France mehr
29.01.2018
Kubas Outsider Art zu Gast bei Kunsthaus Kannen
Ab Februar in Münster
Münster. In der Ausstellung "Dibujos de Cuba, Outsider Art from Havana" präsentiert sich die kubanische Außenseiterkunst mit Zeichnungen und mehr
25.01.2018
existence.! – Gugging zeigt die Sammlung Jean-Claude Volot
Werke der Art Brut und des Expressionismus
Maria Gugging (Österreich). Museum gugging präsentiert die Sammlung Jean-Claude Volots, die damit erstmals in Österreich zu sehen ist. Die Eröffnung i mehr