Nachrichten
ANONYMES
28.05.2021
ANONYMES
Collection de l´Art Brut zeigt ab 26. Juni Werke anonymer Herkunft
Lausanne. Vom 26. Juni bis 31. Oktober 2021 zeigt Collection de l´Art Brut in der Schweiz unter dem Titel „Anonymes“ die nächste Wechselausstellung. Der Veranstalter schreibt in seiner Vorankündigung: „L’Art Brut méconnait le statut d’auteur. Les œuvres anonymes réunies dans l’exposition, issues de la Collection de l’Art Brut ou prêtées par des institutions partenaires à l´étranger, furent souvent considérées à l’époque comme des symptômes de déviances. Elles témoignent de cette humanité niée, fondue dans la masse des institutions médico-carcérales de la fin du XIXème et début du XXème siècle.“

Kuratiert ist die Ausstellung von Gustavo Giacosa (Regisseur und Schauspieler) und Pascale Jeanneret (Collection de l´Art Brut). Diese sind zusammen mit Sammlungsdirektorin Sarah Lombardi und anderen AutorInnen eines 180-seitigen Katalogs zur Exposition. Vernissagetermin ist Feitag, der 25. Juni um 18.30 Uhr, gemäß den aktuellen Covid-19-Vorsorgestandards.

Weitere Infos und Kontakt: Collection de l´Art Brut, 11, av. des Bergières, CH - 1004 Lausanne, Tel. +41 21 315 25 70, art.brut@lausanne.ch. Internetpräsenz unter der angegebenen Web-Adresse.

- Plakat: Veranstalter (press release) -
www.artbrut.ch
Psychedelic graphics
25.05.2021
Psychedelic graphics
Meta jungle – Zeichnungen von Silke Wolff
Ludwigshafen/ bks-gp. Unter der Überschrift „Psychedelic graphics“ hat die rheinland-pfälzische Künstlerin Silke Wolff im Mai ihre überarbeitete grafische „meta jungle"-Serie vorgelegt, in Fortführung einer schon 1982 begonnenen Zeichnungsreihe. Die Werke sind ein evidentes Farbfeuer im Stil einer individuellen floralen Pop Art. © Bild, Foto & Übersicht: S. Wolff

Kontakt: silke-wolff@gmx.net, weitere Arbeiten auch über die unten genannte Internetgalerie-Seite. Ein Übersichtblatt hat die Künstlerin im PDF-Download zur Verfügung gestellt, für weitere Informationen (PDF)
www.outsidein.org.uk/galleries/silke-wolff
Psychobabble and Snake Oil
19.05.2021
Psychobabble and Snake Oil
Künstlerisch illustriertes Buch mit Gedichten zu Psychiatrie(erfahrung)
Lancaster (UK). „Psychobabble and Snake Oil“ lautet der Titel eines speziellen Buches, das der englische Egalitarian Verlag 2020 publiziert hat. Autor des Paperbacks ist der Brite Henry Bladon (Schriftsteller, Dichter und Essayist), gestaltender Künstler ist der Holländer Marcel Herms. Das englischsprachige Bändchen versammelt auf 72 Seiten markante Gedichte zu mental health, wie „A Penny a Time“, „Serotonin“, „Cut it Out, Doctor Cotton“, „The Psychiatrists Office“, „Psychobabble and Snake Oil (An ABBA Poem)“, „The Uncomfortable Couch of Dr Freud“ oder „The Paradoxical World of R D Laing“. Die Texte vermitteln die Hyperbolik im Thema Psychiatrie und beschreiben literarisch die Natur psychischen Leidens sowie persönliche Erfahrungen.

Bezug für 13 Britische Pfund (inkl. Versand in alle Länder, PayPal-Bezahlung mit automatischer Umrechnung in Euro ist möglich) und weitere Informationen unter der angegebenen Website.


- Coverfoto: PR Verlags-Website - / gp
www.egalitarianpublishing.com/books/psychobabbleandsnakeoil.html
Termine

07.01.2022
SeelenLaute Saar & SeelenWorte RLP
J a h r e s k a l e n d e r 2 0 2 2
.. folgt beginnend in Kürze
-----------------------------------
SeelenLaute Saar & SeelenWorte RLP
J a h r e s k a l e n d e r 2 mehr
05.01.2022
30. OAF New York 3. bis 6. März 2022
Jubiläumsausgabe mit über 60 Ausstellern und Psychedelic Art Präsentation
New York. Wie der Veranstalter über die Inhaberagentur Wide Open Arts mitteilt, findet die diesjährige Outsider Art Fair New York nicht im Januar, son mehr
19.12.2021
Der Mensch ist fragil und hat viele Gesichter
Ausstellung im Trinkhall Museum in Liège bis Februar 2022
Liège (Belgien). Einen illustrierten Bericht von Art-Transmitter-Redakteur Gangolf Peitz übers Lütticher Trinkhall Museum mit seiner bis Februar 2022 mehr