Nachrichten
SHG SeelenLaute Merzig 2013
02.01.2013
SHG SeelenLaute Merzig 2013
Selbsthilfegruppe kreativer Psychiatrieerfahrener für Merzig-Wadern
Merzig. Im nördlichen Saarland ist seit 2010 die Selbsthilfegruppe SHG SeelenLaute Merzig, als Ortsgruppe der Landesorganisation Selbsthilfe SeelenLaute Saar im BPE e.V. aktiv. Man trifft sich regelmäßig zu Erfahrungs- und Informationsaustasch im Cafe Jobst in Merzig-City oder in Privaträumen und bedient den Landkreis Merzig-Wadern mit Informationen zu kreativen Alternativen für mehr seelische Gesundheit. Die SHG unterstützt integrative Kontakte vornehmlich kulturell ambitionierter BürgerInnen mit psychischen Handicaps, auch mit Fahrtkostenzuschüssen und Begleitungen zu Fach- und öffentlichen Veranstaltungen. Weitere Informationen und Kontakt über die zentrale SeelenLaute-E-mail-Adresse: selbsthilfe_seelenlaute-saar@email.de.
Art-Transmitter wünscht FROHE WEIHNACHTEN
22.12.2012
Art-Transmitter wünscht FROHE WEIHNACHTEN
.. und ein gutes 2013!
Dortmund. Das Kunstprojektteam und die Redaktion des Online-Portals von Art-transmitter, sowie der Vorstand des Trägervereins Europäische Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in der Psychiatrie e.V. wünschen allen Kunden, Förderern, Lesern, Mitarbeitern und Projektpartnern, sowie ganz besonders den Art-Transmitter-Künstlerinnen und -Künstlern von Herzen frohe Weihnachtstage und ein glückliches neues Jahr.

Joyeux Noel! - Feliz Navidad! - Sretan Bozic! - I Nova Godina! - Glædelig Jul! - Kala Christougenna! - Vrolijk Kerstfeest! - Buon Natale! - Merry Christmas - Schéi Krëschtdeeg! - Wesolych Swiat! - Boas Festas! - Pozdrevlyayu s prazdnikom Rozhdestva! - God Jul! - Schöni Wienacht oder E guëti Wiënachtä!
„Die Dosis macht das Gift: Genuss, Sucht, Heilung und Verfall
10.12.2012
„Die Dosis macht das Gift: Genuss, Sucht, Heilung und Verfall"
8. Themenausstellung im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden
Hilden. Vom 13.10.2013 bis 16.03.2014 wird im Hildener Wilhelm-Fabry-Museum die achte Themenausstellung, unter dem Titel „Die Dosis macht das Gift: Genuss und Sucht - Heilung und Verfall" zu sehen sein. „Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist." Der alte Satz von Paracelsus aus dem 16. Jahrhundert ermöglicht eine große Bandbreite an Assoziationen. Für die Toxikologie sind Richt- und Grenzwerte geltende Grundlage. Manche Substanzen wirken in geringen Mengen günstig auf den Körper, sind aber in höheren Konzentrationen gefährlich. Das trifft auf die Wirkung von Medikamenten zu. Auch bei den alltäglichen Genussgiften, ob Kaffee, Nikotin oder Alkohol, und anderen Drogen ist die Dosis entscheidend, welche kurzfristigen Reaktionen und Spätfolgen auftreten.

Bei der künstlerischen Umsetzung des Themas dürfen alle Medien berücksichtigt werden. Bildende Künstlerinnen und Künstler sind gebeten, qualitativ hochwertige Fotos mit hoher Auflösung auf CD von maximal zwei Arbeiten vom 15.01. bis 31.03.2013 einzureichen. Über die Teilnahme entscheidet eine Jury. Bewerbungsformulare und Teilnahmebedingungen können über die website heruntergeladen werden.

Weitere Infos und Kontakt:
Wilhelm-Fabry-Museum
Benrather Straße 32a, 40721 Hilden
Tel. 02103/5903, E-Mail: margit.laschet@hilden.de
weitere Informationen (PDF)
www.wilhelm-fabry-museum.de
Termine

21.09.2018
3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier
„Barrierefrei wohnen. Auch für die Seele?“, Kästner-Livemusik mit Rap & Outsider Art

3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier

Trier. „SeelenLand – Zum Dritten“‚ heißt es am 10. Oktober, dem Welttag der Seelischen Gesundheit, bei der AWO in der Saarstraße und als erste Veranst mehr
20.09.2018
EXTRAORDINAIRE! in Heidelberg
Unbekannte Kunst aus Schweizer Psychiatrien um 1900
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn zeigt vom 11. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019 die Wanderausstellung „Extraordinaire!“. Künstlerisches Schaffen mehr
17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr