Wichernhaus gGmbH
Das Wichernhaus ist seit 1966 ein Zuhause für Menschen mit Behinderungen. Es bietet verschiedene Wohnformen für erwachsene Menschen mit seelischen, körperlichen, geistigen Behinderungen und sozialen Beeinträchtigungen.

Das Stammhaus liegt im Gelsenkirchener Stadtteil Resser-Mark, umgeben von einem umfangreichen Wald- und Erholungsgebiet. Dennoch ist die Lage nicht abgeschieden. Eine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ermöglicht eine rasche Verbindung zu innerstädtischen Fahrtzielen ebenso wie zu den angrenzenden Städten des Ruhrgebietes. Das Wichernhaus, die verschiedenen Wohngruppen im Stammhaus, und die dazugehörigen Außenwohngruppen sind ein Zuhause für Menschen mit Behinderungen.

Unsere Arbeit geschieht auf der Grundlage des Evangeliums von Jesus Christus in der Verwirklichung seines Auftrages der Nächstenliebe. Unseren Bewohnerinnen und Bewohnern soll in Freiheit und Mitbestimmung eine persönliche Lebensführung ermöglicht werden.

Unser Ziel ist es, Behinderungen oder deren Folgen zu beseitigen oder zu mildem und die Bewohnerinnen und Bewohner in die Gesellschaft einzugliedern. Hierzu gehört vor allem, den Bewohnerinnen und Bewohnern die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen oder zu erleichtern, ihnen die Ausübung eines angemessenen Berufs oder einer sonstigen angemessenen Tätigkeit zu vermitteln oder sie soweit wie möglich unabhängig von Pflege zu machen.Das Wichernhaus verfügt über ein Leitbild, das Orientierung gibt, Profil zeigt und Wege in die Zukunft weisen will.

Träger des Wichemhauses, einschließlich seiner Außenwohngruppen, ist der Gesamtverband der evangelischen Kirchengemeinden des Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid. Der Träger ist dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Westfalen als anerkannter Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege angeschlossen.

Termine

23.04.2018
« Les Peintres dans la Ville » am 2.6. in Creutzwald am See
Malwettbewerb mit kleinen Preisen
Creutzwald (Frankreich). Die lothringische Gemeinde lädt auch dieses Jahr wieder alle interessierten Künstlerinnen und Künstler zum grenzüberschreiten mehr
22.04.2018
AMEOS-Kunstpreis 2018
Preisverleihung am 26. April in Neustadt
Neustadt. Zum fünften Mal verleiht der AMEOS-Klinikkonzern seinen Kunstpreis an in den eigenen Häusern künstlerisch tätige Bewohner und Patienten. Sei mehr
19.04.2018
O fata imposibila: Felicia Letitia Marinca und Letitia Gaba
Rumänische Kunst bei Galerie Isola
Frankfurt am Main. Noch bis zum 18. Mai 2018 zeigt Galerie Isola Art Brut (Falkstraße 40, 60487 Frankfurt a. M.) Arbeiten der rumänischen Künstlerinne mehr