Barmherzige Brüder Saffig
Zentren für hilfebedürftige Menschen

Die Niederlassung der Barmherzigen Brüder Saffig wurde im Jahre 1869 als Heil- und Pflegeanstalt für Gehirn- und Nervenleidende gegründet und ist eine der ältesten Einrichtungen des Trägers Barmherzige Brüder Trier e.V. Im Lauf der Zeit wurde aus einer Verwahranstalt für überwiegend geistig behinderte Menschen ein modernes Hilfezentrum mit einem breit gefächerten Versorgungszentrum an vielen Standorten im Landkreis-Mayen Koblenz.
Auch heute, fast 140 Jahre später, orientiert sich die Erfüllung unseres Auftrags an den christlichen Werten des Ordensgründers Peter Friedhofen und der Frage: "Welche Hilfe benötigt der kranke, behinderte oder alte Mensch in seiner jeweiligen Befindlichkeit?" Diese auf Individualität und Ganzheitlichkeit ausgerichtete Betrachtungsweise steht im Gegensatz zu starren, vereinnahmenden Versorgungskonzepten. Deshalb setzen wir uns für eine gemeindeintegrierte psychiatrische Versorgung in der Region aktiv ein.
Neben stationären Angeboten werden teilstationäre und ambulante Dienste angeboten, um jedem Hilfesuchenden ein bedarfsgerechtes und personenzentriertes Hilfsangebot zuteil werden zu lassen. Ziel ist es, ein Höchstmaß eigenverantwortlicher Lebensweise realisieren zu können. Menschlichkeit und Qualität sind unsere Ansprüche.

Termine

21.09.2018
3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier
„Barrierefrei wohnen. Auch für die Seele?“, Kästner-Livemusik mit Rap & Outsider Art

3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier

Trier. „SeelenLand – Zum Dritten“‚ heißt es am 10. Oktober, dem Welttag der Seelischen Gesundheit, bei der AWO in der Saarstraße und als erste Veranst mehr
20.09.2018
EXTRAORDINAIRE! in Heidelberg
Unbekannte Kunst aus Schweizer Psychiatrien um 1900
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn zeigt vom 11. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019 die Wanderausstellung „Extraordinaire!“. Künstlerisches Schaffen mehr
17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr