Stefanie Krill
Geboren am 29.01.1969 · Wohnhaft in Neuenrade
Mit dem Malen begann ich vor ca. 15 Jahren. Viele Hobbys probierte ich aus, doch dem Malen blieb ich treu.
Durch die Krankheit fand ich zu mir selbst zurück. Das ist die Quintessenz, und die Malerei ist eine Quelle der Kraft aus der ich schöpfen kann wann und wie ich will – weil es dort keine Grenzen gibt.
Raum und Zeit schwinden, alles um mich herum vergesse ich, breche aus, bin einfach.
Beim Malen von Landschaften bin ich an diesem Ort, erschaffe ihn. Am Tag der Abreise, wenn das Bild fertig ist bleibt die Erinnerung daran wie schön es dort war, Farben gemischt zu haben und Licht erstrahlen zu lassen.
Beim abstrakten Bild behandle ich den Untergrund manchmal ganz liebevoll oder auch fast zerstörerisch, je nach Stimmung. Der Untergrund gehört mir allein und ich gebe alles.
Danach fühle ich mich ausgepowert aber auch frei. Dieses Gefühl der Freiheit macht mich süchtig, süchtig danach immer weiter zu machen …

Künstlerin bei Art Transmitter seit 2012


Termine

20.06.2018
DISRUPTION – Peter Hommers Selbstportraits
22.6. Vernissage bei Galerie Isola
Frankfurt am Main. Zusammen mit Patricia Espinosa „America´s Teddy Bear“ zeigt die Frankfurter Outsider Art-Galerie Isola „Disruption – Peter Hommers mehr
15.06.2018
"L’envol" im La Maison Rouge
Pariser Kunsthaus schließt
Paris. Wie die Fachpresse berichtet, schließt das auch mit Außenseiterkunst befasste renommierte Pariser La Maison Rouge mit der Ausstellung "L’e mehr
08.06.2018
Histories of Violence
Themenausstellung der portugiesischen TSS Collection
São João da Madeira (Portugal). Die Ausstellung "Histories of Violence" behandelt das Thema der Destruktivität in der Menschheit. Wo kommt d mehr