Inga Moijson
Art-Transmitter-Künstlerin seit September 2008

Geboren 1960, Asse

Gemeinschaftsausstellungen
2011
- "InnenWelten-AußenWelten – Chaos und Ordnung", Stadthalle Merzig

2010/2011
- "Sexualität und Sehnsucht"; Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund

2008
- BEK in Lovenjoel

Einzelausstellungen
2007
- "Bonjour Facteur" in Essene

2006
- Guislain-Museum, Gent, Belgien


Die Künstlerin

Inga Moijson arbeitet mit traditionellen Motiven (religiöser Symbolik, Märchenfiguren) in einer universellen Landschaft. Es ist oft eine Landschaft aus einer zerbrochenen Kinderzeit.
"Ich arbeite rein intuitiv", sagt sie. "Ja, meine Werke sind exhibitionistisch, aber ich sehe sie nicht nur im eigenen Kopf. Ich erschließe eine kollektive unterbewusste Welt."
Sie benutzt ihre Figuren mehrere Male und entwickelt daraus archetypische Bilder, die sie ihrer klassischen Umgebung entnimmt und in einen anderen Raum versetzt. Sie schafft auf diese Weise eine neue Geschichte und - wie in Träumen - eine mythische Realität. Diese Realität ist oft schmerzlich, aber die Künstlerin fürchtet sich nicht, sie darzustellen. Im Gegenteil, hinter der Unschuld verbirgt sich ein beunruhigender sexueller Unterton.




Termine

20.11.2017
22.11. galerie gugging
Vernissage "Navratils Künstlergästebuch“
Maria Gugging (Österreich). Die Eröffnung der Ausstellung „Navratils Künstlergästebuch“ findet am 22. November 2017 um 19.00 Uhr statt und ist bis 14. mehr
15.11.2017
Pop-Up Outsider Art in Rotterdam
Dezember 2017 neues Museum
Rotterdam (Niederlande). In Rotterdam eröffnet Stichting Cultureel Rijk ein temporäres Museum der Outsider Art. „The Pop-Up Grow Big Museum“ zeigt im mehr
02.11.2017
„Kunst und Psychiatrie“-Symposion am 15.11. in Echternach

Echternach (Luxemburg). Wie PSYCHART asbl aus Luxemburg mitteilt, veranstaltet man ein 6. Symposion „Kunst und Psychiatrie“ am 15. November 2017 von 1 mehr