Wettbewerbe
18.09.2015
Amadeu Antonio-Preis für Menschenrechte
Für Kunstschaffende und Projekte
Berlin Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Amadeu Antonio Preis für kreatives Engagement für Menschenrechte – gegen Rassismus und Diskriminierung vergeben. Mit ihm werden Projekte geehrt, die sich gezielt mit künstlerischen Mitteln mit den Themen Rassismus, Menschenrechten und Migration auseinandersetzen. Zugleich will man am 25. Todestag von Amadeu Antonio an die Opfer rassistischer Gewalt erinnern.

Eingeladen zur Teilnahme sind Kunstschaffende und Projekte aus dem künstlerischen oder soziokulturellen Bereich, die Inhalte rund um die Themen Rassismus, Flucht und Diversität aufgreifen und in künstlerischer Weise artikulieren. Dabei sind alle Genres willkommen, ob Literatur, Musik, Film, Theater, Design oder Bildende Kunst. Künstlerinnen, Künstler und Projekte können sich selbst bewerben oder von anderen für den Preis nominiert werden.

Dotierung: 1. Preis 3.000 Euro, 2. Preis 1.000 Euro, 3. Preis 1.000 Euro. Bewerbungen bis zum 20. September 2015. Vergabe: an alle, Vergabeturnus: zweijährlich.

Details im Netz unter
www.amadeu-antonio-preis.de/teilnahme
03.08.2015
MANIAC - Wiener Galerie Reflektor lobt Kunstpreis 2015 aus
Kunst im Kontext von Psyche, Wahn und Besessenheit
Wien. Bis zum 27. August 2015 können sich Einzelkünstler und Künstlergruppen für den Reflektor Kunstpreis 2015 bewerben, der in eine Ausstellung zu Herbstbeginn mündet. Den Gewinner erwarten 2.500 Euro Preisgeld. Thema: “Maniac - Kunst im Kontext von Psyche, Wahn und Besessenheit”

Ziel von Galerie und Begegnungsort Reflektor in Wien ist es, durch künstlerische Aktivität gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit psychischen Erkrankungen zu fördern und somit die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Als Arbeits- und Kommunikationsraum präsentiert der Reflektor künstlerische Projekte einer breiteren Öffentlichkeit. Dabei geht es dem Veranstalter nicht um therapeutische Betreuung, Gesundheit oder Krankheit, sondern allein um Kunst und Kreativität. Die unterstützende professionelle Begleitung dient als erster Schritt in Richtung soziale Integration mit dem Ziel, Existenzängste und Unsicherheiten zu bekämpfen.

Das Projekt wird von pro mente Wien, Gesellschaft für psychische und soziale Gesundheit, getragen und in Zusammenarbeit mit FördergeberInnen und SponsorInnen aus verschiedenen Bereichen finanziert.

Reflektor
Pressgasse 28
A 1040 Wien

Die genauen Wettbewerbsbedingungen finden sich unter
www.reflektor.in
28.05.2015
A4 gewinnt
Wettbewerb von „Jung im All“ und Aargauer Literaturhaus
Lenzburg (Schweiz). Der neue "A4 gewinnt"-Wettbewerb aus der Schweiz will die Grenzen der Disziplinen sprengen: Ob Comics, Bilder, Musikpartituren, ob Computercode, Origami oder Scherenschnitte, ob Poesie - alles, was auf einer A4-Seite Platz hat, darf teilnehmen. Die einzige Regel dazu: Das Logo auf www.jung-im-all.ch ist herunterzuladen, auf ein A4-Papier zu drucken und dann legt man los.

Genre/Kategorie: Aphorismen, Belletristik, Biografie, Autobiografie, Comic, Manga, Drehbuch, E-Book, Erotische Literatur, Erzählung, Essay, Abhandlung, Fachbuch, Fantasy, Geschichte, Kurzgeschichte, Horror, Illustration, Kinder-/Jugendliteratur (Belletristik), Kinderbuch, Krimi, Kurzkrimi, Thriller, lesbisch/schwule Literatur, Libretto, Lyrik, Märchen, Sagen, Mythen, Mundart, Nachschlagewerk, Phantastik, Prosa, Kurzprosa, Ratgeber, Reiseliteratur, Rezension, Satire, Science Fiction, Sketch, Songtexte, Sonstiges, Texte (allgemein), Theaterstück, Utopie/Staatsroman.

Veranstalter ist die Literaturgruppe „Jung im All“ zusammen mit dem Aargauer Literaturhaus Lenzburg. Zu gewinnen sind 800 Schweizer Franken (rund 750 Euro), die je nach Qualität der Beiträge unter den Gewinnern aufgeteilt werden. Teilnahmegebühr: keine, Vergabe: an Alle. Bewerbung: Den (mit dem Logo versehenen) Beitrag postalisch einschicken an: Junges Müllerhaus, Bleicherain 7, CH-5600 Lenzburg, Schweiz oder digital mailen an: A4gewinnt@gmail.com. Einsendeschluss ist der 31.07.2015.
www.jung-im-all.ch
Termine

25.01.2018
existence.! – Gugging zeigt die Sammlung Jean-Claude Volot
Werke der Art Brut und des Expressionismus
Maria Gugging (Österreich). Museum gugging präsentiert die Sammlung Jean-Claude Volots, die damit erstmals in Österreich zu sehen ist. Die Eröffnung i mehr
02.01.2018
VR-China-Galerie auf der New Yorker Outsider Art-Messe im Januar
China, Südkorea, Japan, Frankreich, UK, Gugging und viele US-Aussteller

VR-China-Galerie auf der New Yorker Outsider Art-Messe im Januar

New York. The 26th edition of the New York OAF takes place January 18-21, 2018 at The Metropolitan Pavilion. The fair will showcase 63 galleries, re-p mehr
27.12.2017
New Yorker Galerie zeigt Dan Miller
10.01.-18.02.2018 bei Andrew Edlin
Die bekannte New Yorker Outsider Art/Art Brut-Galerie Andrew Edlin (212 Bowery, New York, NY 10012, USA. Info@edlingallery.com) startet ins neue Jahr mehr