Wettbewerbe
Spannender Künstlerpreis zum Thema
01.04.2013
Spannender Künstlerpreis zum Thema "Messies"
Soziales trifft Kunst und Kultur
München. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Soziales trifft Kunst und Kultur" lobt der Münchner Verein H-Team e.V. in diesem Jahr einen Künstlerpreis zum Thema "Messies" aus. Damit will man dieser Problematik in der Öffentlichkeit mehr Aufmerksamkeit und Bewusstsein verschaffen. Es wird spannend sein zu sehen, wie Kunst mit dem Thema Messies umgeht und wie die Beiträge dazu ausfallen werden. Eingeladen sind alle KünstlerInnen aus den Sparten Malerei, Fotografie, Kurzfilm, Musik, Comics, Installationen/Objekte, vorzutragende Literatur (Dichtung/Kurzgeschichte).

Die Preise: 1. Preis 2.500, 2. Preis 1.000, 3. Preis 500 und 4.-7. Preis je 250 Euro, die am 20. Juni einer Jubiläumsfeier des Vereins den Gewinnern persönlich übergeben werden. Der Präsident des unterstützenden Paul-Klinger-Künstlersozialwerkes e.V., Herr Schmitt-Thiel, wird die Veranstaltung moderieren. Alle eingereichten Arbeiten werden in einer Ausstellung, die dann bis 18. August 2013 besichtigt werden kann, präsentiert. Bewerbungsschluss ist am 15.04.2013.

Kontakt und weitere Informationen:
H-Team e.V
Hr. Peter Peschel,
Plingaserstr. 19, D-81369 München
Tel. 089 7473620, info@h-team-ev.de

Auf den Internetseiten des Vereins finden Sie das Anmeldeformular sowie die Teilnahmebedingungen.
www.h-team-ev.de
05.02.2013
Kunstprojekt "Euro-Paletti“
Malen auf Euro-Paletten für ein Gesamtkunstwerk
Bendorf. Zu einem europaweiten Kulturprojekt sind Künstler und Künstlergruppen mit Ausstellungserfahrung gesucht, die für „Euro-Paletti“ je eine europäische Region vertreten sollen. Malgrund sind hier Europa-Paletten im Format 120 x 80 x 14,4 cm, sodass alle Beteiligten den gleichen Objektträger haben. Das Projekt wird in der Öffentlichkeit beworben und soll in eine Wanderausstellung münden. Als Preis gilt ein Zuschuss von max. 500 Euro je später bestätigtem Teilnehmer.

Die Standardpalette ist der einzig feste Bezugsrahmen für die künstlerische Arbeit. Darüber hinaus sind die Künstler frei in der Gestaltung Ihres Palettenobjektes. In der Anlaufphase des Projekts werden Kunstschaffende aus den Bundesländern der Bundesrepublik angesprochen, bei einem Erfolg werden Interessenten aus den 5 Gründerstaaten der EU angeworben, als krönender Höhepunkt dann alle weiteren Eu-Staaten, so der Veranstalter.

Es soll ein Gesamtkunstwerk entstehen, das über die Internetplattform präsentiert wird. Anmeldeschluss für das von den Teilnehmer/innen vorgesehene Konzept ist der 14. April 2013. Um das Projektziel einer breiten Bevölkerungsschicht darzustellen, sind während der Laufzeit auch Veranstaltungen aus den Bereichen der europäischen Literatur, Tanz, Musik und der Gastronomie geplant.

Kontakt:
"Euro-Paletti“, c/o Dagmar Goeder-Schleicher, Bachstraße 55, D-56170 Bendorf, Tel. 0170/2079849, E-Mail: europa-europaletti@t-online.de

Hier die genaue Ausschreibung, für weitere Informationen (PDF)
www.euro-paletti.eu
„Die Dosis macht das Gift: Genuss, Sucht, Heilung und Verfall
10.12.2012
„Die Dosis macht das Gift: Genuss, Sucht, Heilung und Verfall"
8. Themenausstellung im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden
Hilden. Vom 13.10.2013 bis 16.03.2014 wird im Hildener Wilhelm-Fabry-Museum die achte Themenausstellung, unter dem Titel „Die Dosis macht das Gift: Genuss und Sucht - Heilung und Verfall" zu sehen sein. „Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist." Der alte Satz von Paracelsus aus dem 16. Jahrhundert ermöglicht eine große Bandbreite an Assoziationen. Für die Toxikologie sind Richt- und Grenzwerte geltende Grundlage. Manche Substanzen wirken in geringen Mengen günstig auf den Körper, sind aber in höheren Konzentrationen gefährlich. Das trifft auf die Wirkung von Medikamenten zu. Auch bei den alltäglichen Genussgiften, ob Kaffee, Nikotin oder Alkohol, und anderen Drogen ist die Dosis entscheidend, welche kurzfristigen Reaktionen und Spätfolgen auftreten.

Bei der künstlerischen Umsetzung des Themas dürfen alle Medien berücksichtigt werden. Bildende Künstlerinnen und Künstler sind gebeten, qualitativ hochwertige Fotos mit hoher Auflösung auf CD von maximal zwei Arbeiten vom 15.01. bis 31.03.2013 einzureichen. Über die Teilnahme entscheidet eine Jury. Bewerbungsformulare und Teilnahmebedingungen können über die website heruntergeladen werden.

Weitere Infos und Kontakt:
Wilhelm-Fabry-Museum
Benrather Straße 32a, 40721 Hilden
Tel. 02103/5903, E-Mail: margit.laschet@hilden.de
weitere Informationen (PDF)
www.wilhelm-fabry-museum.de
Termine

09.07.2018
Art-Transmitter 5. August wieder in Luxemburg-Stadt
Erneute Standpräsenz bei Open Air-Galerie Konscht am Gronn

Art-Transmitter 5. August wieder in Luxemburg-Stadt

Luxemburg. Die 13. Auflage von Konscht am Gronn in Luxemburg-Stadt läuft seit Mai dieses Jahres. Der nächste Termin ist am 5. August 2018. Die Open Ai mehr
06.07.2018
OAF Paris 2018 mit neuem Quartier
Save the date: 18. - 21.10.

OAF Paris 2018 mit neuem Quartier

Paris und New York. Wie die veranstaltende New Yorker Agentur Wide Open Arts mitteilt, wechselt die Outsider Art Fair (OAF) an der Seine erneut die Lo mehr
02.07.2018
Bis 23.9. in Brüssel
COLLECTION #3 bei Art & Marges
Brüssel. In der Präsentation "Summer Collection #3" zeigt die belgische Sammlung Art & Marges in Brüssel (Rue Haute, 314) noch bis September mehr