Termine
SPUREN – Neue Ausstellung von Renata Linnhoff
05.10.2016
SPUREN – Neue Ausstellung von Renata Linnhoff
Vernissage 16.10. in Rascheid
Rascheid und Luxemburg. Die im Spagat in ihren Ateliers in Rascheid (Rheinland-Pfalz) und Luxemburg-Stadt lebende Künstlerin Renata Linnhoff präsentiert vom 17.10. bis 6.11.2016 eine neue Ausstellung. Unter dem Titel „Spuren“ zeigt die auch bei Art-Transmitter vertretende Malerin eine Auswahl von Arbeiten in der Dorf- und Kulturscheune des Hunsrückorts Rascheid. Vernissage ist am Sonntag, 16. Oktober um 14.00 Uhr. Zur Begrüßung spricht Bürgermeister Andreas Ludwig, die Laudatio hält Frau Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Lehr.

- Foto: G. Peitz -

Werke von Renata Linnhoff in der Internetgalerie des europäischen Kunstprojekts Art-Transmitters finden sich unter
www.art-transmitter.de/index.php?tp=303&artist=150
Vernissage Arnhild Köpcke am 8. Okober in Hamburg
25.09.2016
Vernissage Arnhild Köpcke am 8. Okober in Hamburg
Art-Transmitter-Künstlerin zeigt neue Ausstellung
Hamburg. Mit Aquarellen und Buntstiftarbeiten ist Arnhild Köpcke im Herbst mit einer weiteren Ausstellung im Hamburger "ViaCafélier" (Paul-Dessau-Straße 4) zu sehen. Als Künstlerin setzt sie sich für Inklusion und gegen Diskriminierung von Menschen mit psychischen Handicaps ein. Geöffnet ist täglich von 12.00 bis 14.00 Uhr. Vernissage ist am 8. Oktober um 15.00 Uhr. Bis 11. November kann man die Ausstellung besichtigen.

Unser Bild zeigt eine Arbeit von Arnhild Köpcke in der Art-Transmitter-Internetgalerie unter
www.art-transmitter.de/index.php?tp=303&artist=120
Grenzübergreifender Kulturtag in Remich am 18. September
08.09.2016
Grenzübergreifender Kulturtag in Remich am 18. September
Selbsthilfe und Art-Transmitter informieren mit Stand
Remich (Luxemburg). Die luxemburgische Moselstadt Remich lädt auch 2016 die Kunstliebhaber und Familien zum Crémant- und Kulturfestival ein. Das Stadtfest findet am Sonntag, den 18. September, von 11.00 -18.00 Uhr auf dem Place Dr. F. Kons statt. Über dreißig ausgewählte Kulturschaffende und Organisationen aus der Großregion präsentieren sich. Dazu gesellen sich Stände lokaler Luxemburger Winzer. Umrahmend treten Musikgruppen und Straßenkünstler auf. Örtliche Weinkellereien bieten Ausstellungen mit Einzelkünstlern und eigene Kulturprogramme an. Bei gutem Wetter besuchen über 2.000 Gäste aus Luxemburg, Saarland, Rheinland-Pfalz, Belgien, Frankreich, den Niederlanden und weiteren Ländern den Tag.

An einem gemeinsamen Stand sind das europäische Kunst-Inklusionsprojekt Art-Transmitter und die Saar-Selbsthilfen Seelenlaute (Saarbrücken und OG Merzig) und SeelenWorte RLP (Saarburg/Trier) vor Ort und informieren in persönlichen Gesprächen sowie mit Infomaterialien bzw. einer Bilderpräsentation. Auch Gespräche mit Luxemburger Selbsthilfevertretern sind im Umfeld des Kulturtages eingeplant, um den Erfahrungs- und Informationsaustausch und vernetzende Kontakte zu pflegen. Die Selbsthilfezeitschrift ‚Lautsprecher‘ mit dem SeelenLaute-Supplement wird in Remich ausgelegt und verzeichnet – mangels vergleichbarer Publikationen und Selbsthilfestrukturen in Luxemburg – eine wachsende Leserschaft im Großherzogtum bzw. im Grenzgebiet bei Interessierten an der gesundheitsbezogenen, kreativ akzentuierten Selbsthilfe für seelische Gesundheit.


- Foto/s: BKS Saar / G. Peitz -
Termine

21.09.2018
3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier
„Barrierefrei wohnen. Auch für die Seele?“, Kästner-Livemusik mit Rap & Outsider Art

3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier

Trier. „SeelenLand – Zum Dritten“‚ heißt es am 10. Oktober, dem Welttag der Seelischen Gesundheit, bei der AWO in der Saarstraße und als erste Veranst mehr
20.09.2018
EXTRAORDINAIRE! in Heidelberg
Unbekannte Kunst aus Schweizer Psychiatrien um 1900
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn zeigt vom 11. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019 die Wanderausstellung „Extraordinaire!“. Künstlerisches Schaffen mehr
17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr