Termine
Stickerei-Träume aus Palästina
24.03.2016
Stickerei-Träume aus Palästina
Ausstellung Mirvat Khuri bis 31.5. im Münchner H-Team
München. Die Künstlerin Mirvat Khuri ist verheiratet und Mutter von vier Kindern. Mit Mann und Familie ist sie aus ihrer Heimat Palästina vor Gewalt und Blutvergießen geflohen, wo sie schwere Traumata erlitten, sodass die Künstlerin seit Jahren in psychiatrischer Behandlung ist und eine rechtliche Vertretung wahr nimmt. Der Ehemann musste seinen Job aufgeben um sich um die Familie zu kümmern, die jetzt von Sozialleistungen lebt.

Die neue Ausstellung in der Reihe „Soziales trifft Kunst und Kultur“ vom 11. März bis 31. Mai 2016 im H-TEAM e.V. in München ist die erste Ausstellung von Mirvat Khuri. Ein dazugehöriger Fachvortrag „Trauma – (gut) leben trotz schwerer Belastung“ von Dr. Rita Seitz, Psychologische Psychotherapeutin, findet am 28. April um 19.00 Uhr am selben Ort statt.

H-TEAM e.V.
Plinganserstraße 19
D 81369 München
Telefon: 0 89 / 7 47 36 20


- Foto: G. Peitz -
www.h-team-ev.de
Gugging bei DRAWING NOW in Paris
16.03.2016
Gugging bei DRAWING NOW in Paris
30.3. bis 3. April mit Neumayr, Tschirtner und Vondal
Maria Gugging und Paris. Die österreichische Outsider Art-Galerie gugging nimmt vom 30. März bis 3. April 2016 bei der inzwischen zehnten Kunstmesse „Drawing Now“ in Paris teil. Präsentiert werden im Schwerpunkt Werke von Alfred Neumayr. Fragt man diesen nach seiner Kunst, so antwortet er: „Ich zeichne das Nichts“.

Der Künstler nutzt unterschiedliche Malgründe wie Leinwand oder Karton und arbeitet primär mit Tusche und Feder, in vielen Farbnuancen. Motivisch erkennt man Gesichter, Körper, Architektonisches und Fantasiewesen. Alfred Neumayr ist in der Sammlung der Collection de l Art Brut in Lausanne vertreten.

In Paris zeigt galerie gugging zudem Arbeiten von Oswald Tschirtner und Karl Vondal.


- Foto: G. Peitz -
Anniversary weekend in Lausanne
04.03.2016
Anniversary weekend in Lausanne
40th anniversary of Collection De l’Art Brut
Lausanne. Featuring more than 150 pieces from the Collection De l’Art Brut holdings, the current exhibition celebrates the origin of the Art Brut concept, as invented by French artist Jean Dubuffet. Furthermore it is combined with the celebration of the museum existence, instigated by Dubuffet’s donation of his collection to Lausanne on February 26, 1976. The exhibition features many important works collected by Dubuffet between 1945, when Art Brut was first conceived, and 1949. Artists shown include Adolf Wölfli, Aloïse, Walla and August Forestier.

Jean Dubuffet´s Art Brut - The origins of the collection: March 5 - August 28, 2016

Anniversary weekend: museum entry and activities free of charge.
March 4, 6PM: Opening Reception for the exhibition, open to the public. March 5, non-stop from 1 to 5PM: family workshop, from age 5. March 5, 7PM: Jacques Roman reads texts by Jean Dubuffet, followed by a meeting with Armande Ponge and Michel Thévoz with a discussion about Jean Dubuffet as personality. Exceptionally, the museum closing time will be extended to 7PM. March 6, 2 and 4PM: Les visites de Monsieur Jean (Mister John´s Tours). Duration: 40 mins. Guided tours of the Permanent Collection by the actor Romain Daroles. Stage directing: Nicolas Zlatoff.

COLLECTION DE L’ART BRUT
Av. des Bergières 11
CH 1004 Lausanne
Switzerland

- logo: press info Collection De l’Art Brut -

www.artbrut.ch
Termine

15.11.2017
Pop-Up Outsider Art in Rotterdam
Dezember 2017 neues Museum
Rotterdam (Niederlande). In Rotterdam eröffnet Stichting Cultureel Rijk ein temporäres Museum der Outsider Art. „The Pop-Up Grow Big Museum“ zeigt im mehr
02.11.2017
„Kunst und Psychiatrie“-Symposion am 15.11. in Echternach

Echternach (Luxemburg). Wie PSYCHART asbl aus Luxemburg mitteilt, veranstaltet man ein 6. Symposion „Kunst und Psychiatrie“ am 15. November 2017 von 1 mehr
27.10.2017
28.10. – 30.12.2017
"Cuba Outside" in Amsterdam
Galerie Hamer präsentiert derzeit "Cuba Outside", mit Arbeiten von fünf Außenseiterkünstlern des Riera Studio-Ateliers in Havanna. Dies ist mehr