Nachrichten
05.03.2009
art.metz 2009 mit erweitertem Konzept
Kunstmesse startet am 27. März im Parc des Expositions in Metz
Metz. Als Plattform für zeitgenössische Kunst präsentiert sich die Kunstmesse art.metz 2009 zum neunten Mal. In diesem Jahr sind neben internationalen KünstlerInnen erstmals auch Galerien eingeladen, sich in dem neu gestalteten und erweiterten Parc des Expositions in Metz dem kunstinteressierten Publikum vorzustellen.

Vom 27. bis 30. März 2009 werden Kunstschaffende und GaleristInnen -schwerpunktmäßig aus Frankreich, Luxemburg und den zur Großregion gehörenden Teilen Belgiens und Deutschlands- auf der art.metz ihre Werke präsentieren.

Veranstaltet wird die art.metz vom gleichnamigen gemeinnützigen Trägerverein, der sich mit dieser Messe für einen grenzüberschreitenden Kulturaustausch und die Förderung zeitgenössischer Kunst in der Großregion einsetzt. Im Vordergrund sollen hier nicht kommerzielle Interessen, sondern Vielfalt und Qualität der gezeigten Gemälde, Grafiken, Skulpuren, Fotografien und Performances stehen. Das hohe Niveau der Veranstaltung wird durch einen künstlerischen Beirat gesichert, der über die Vergabe der Standplätze entscheidet.

Im vergangenen Jahr waren auf der art.metz 120 KünstlerInnen vertreten. Rund 5000 Besucher zählte man in 2008, allein zum Eröffnungsabend kamen 1000 geladene Gäste. Laut Veranstalter nutzten zehn Prozent der Besucher die Messe, um Kunstwerke zu kaufen.

Öffnungszeiten:
Fr. 27.03.2009, 11.00 bis 23.00 Uhr (Vernissage ab 18.30 Uhr)
Sa. 28.03./So. 29.03., 11.00 bis 20.00 Uhr
Mo. 30.03., 11.00 bis 18.00 Uhr

Der Ausstellungsort liegt 20 Min. vom Bahnhof Metz entfernt und ist mit den Buslinien 8 und 11 (Richtung Grange aux Bois, bis Haltestelle F.I.M., foire internationale de Metz) zu erreichen.

Metz Expo Evénements, rue de la Grange au Bois, BP 45059, F-57072 Metz Cedex 03

Die ausstellenden KünstlerInnen sowie weitere Informationen auf Französisch und Deutsch finden Sie unter
www.artmetz.com
03.03.2009
Stilvoll feiern in historischen Räumen
Atelierfest des Malclubs-Saar im Alten Casino der Burbacher Hütte
Saarbrücken. Der Malclub-Saar e.V, der im Saarland rund 150 Hobby- und Berufskünstler vereint, veranstaltet am 7. März 2009 um 17.00 Uhr sein diesjähriges Atelierfest. Gefeiert wird stillvoll in den eigenen Räumlichkeiten des historischen Alten Casino der Burbacher Hütte, Hochstraße 63 in Saarbrücken-Burbach (gegenüber dem Bahnhof). In der aus gegebenen Anlass gezeigten Ausstellung, werden ca. 100 Werke der Mitglieder in verschiedenen Techniken gezeigt. Musikalisch begleitet Herrmann Gelszinus die Veranstaltung mit Gitarrenklängen.

Dieser traditionsreiche Saarbrücker Kulturverein, der mit Künstlerfreunden in St. Avold (Frankreich) kooperiert, bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, die semiprofessionellen Atelierräume zweimal in der Woche beim „Offenen Atelier“ günstig für die eigene Arbeit zu nutzen.

Das Atelierfest schließt sich nahtlos an die Ausstellung „ZEITLOS, rein musikalisch“ von Art-Transmitter-Künstler Gangolf Peitz an. Er wird die Besucher auch über Hintergründe und Arbeitsweise des Kunstförderprojekt Art-transmitter informieren.

Der Eintritt ist kostenlos. Mehr Infos unter Tel.: 0681/49601 oder im Internet unter
www.malclub-saar.de
Sibylle Prins und Renate Schernus im Gespräch
20.02.2009
Sibylle Prins und Renate Schernus im Gespräch
"Wir sind weit miteinander gegangen" - Neuerscheinung im PARANUS Verlag
Die Psychiatrie ist nicht mehr das, was sie vor zwanzig Jahren war. Das gilt nicht nur für Strukturen, Organisation und Ausstattung, sondern vielerorts auch für die Art und Weise des Miteinander-Umgehens.

Sibylle Prins und Renate Schernus erzählen in diesem Buch ihre, mit dieser Chance zusammenhängende, Geschichte. Im Gespräch mit Fritz Bremer schildern sie, wie sie sich begegneten und schließlich zu Freundinnen wurden. Sie berichten aus ihren persönlichen Blickwinkeln über ihre unterschiedlichen Erfahrungen, stellen sich grundlegenden Fragen und formulieren ihre Befürchtungen und Wünsche für die Zukunft.

Entstanden ist ein einmaliges, ausgesprochen lebendiges Dialog-Dokument mit dem doppelsinnigen Titel: "Wir sind weit miteinander gegangen".

Mehr Infos unter:
www.paranus.de/index.php?seite=buch-shop&kategorie=2&lfdnr=150
Termine

20.11.2017
22.11. galerie gugging
Vernissage "Navratils Künstlergästebuch“
Maria Gugging (Österreich). Die Eröffnung der Ausstellung „Navratils Künstlergästebuch“ findet am 22. November 2017 um 19.00 Uhr statt und ist bis 14. mehr
15.11.2017
Pop-Up Outsider Art in Rotterdam
Dezember 2017 neues Museum
Rotterdam (Niederlande). In Rotterdam eröffnet Stichting Cultureel Rijk ein temporäres Museum der Outsider Art. „The Pop-Up Grow Big Museum“ zeigt im mehr
02.11.2017
„Kunst und Psychiatrie“-Symposion am 15.11. in Echternach

Echternach (Luxemburg). Wie PSYCHART asbl aus Luxemburg mitteilt, veranstaltet man ein 6. Symposion „Kunst und Psychiatrie“ am 15. November 2017 von 1 mehr