Nachrichten
08.07.2009
Künstlerschicksal auf WDR 5
Feature über Alfred Stief
„Systemfehler? - über ein Leben in der Forensik“ ist der Titel eines WDR 5 Features von Cornelia Schäfer über den 1990 per Gericht „einstweilig“ in die forensische Psychiatrie eingewiesenen Alfred Stief. Dass er nicht sein ganzes Leben dort eingesperrt blieb, hat er wohl einzig dem ausdauernden und unerschrockenen Engagement der Künstlerin und Kunst-Praxis Soest Macherin Susanne Lüftner-Haude und ihrem Mann Arno Haude zu verdanken. Nach fast zwanzig Jahren Maßregelvollzug ist Alfred Stief kürzlich freigekommen. Trotz der belastenden Situation und der tragischen Lebensgeschichte hat Stief in den letzten zwei Jahrzehnten ausgesprochen originelle Kunstwerke fabriziert: bunte, gehäkelte Bilder mit Inschriften, phantasievolle Kopfbedeckungen und Skulpturen wie z.B. eine Insel samt Häusern mit aufklappbaren Dächern und Menschen mit herausrollbaren Zungen. Werke, die zwar in der Forensik nur wenig Beachtung fanden, die aber eine besondere künstlerische Qualität besitzen.
Als die Journalistin Cornelia Schäfer die Geschichte des leicht geistig behinderten Mannes vor und in der Forensik für die WDR-Sendung „Neugier genügt“ recherchierte, musste sie auf seine Stimme verzichten, denn Stief kann nach einer Kehlkopfkrebs-Operation nicht mehr sprechen. Aber auch vom zuständigen Landschaftsverband Westfalen-Lippe kam zu vielen Fragen nichts als Schweigen.

Im Oktober wird es eine Ausstellung im Soester Morgner-Haus geben: Susanne Lüftner - Leben und Werk, bei der u.a. auch Werke von Alfred Stief gezeigt werden. Der Künstler wird bei der Eröffnung anwesend sein - zum ersten Mal in seinem Leben.

Mehr zu Susanne Lüftner-Haude und der Kunst-Praxis Soest unter: www.kunstpraxis-soest.de

Wer den Hörfunkbeitrag nachhören möchte kann diesen hier finden:
www.wdr5.de/sendungen/neugier-genuegt/sendungsdetailseite.html?tx_wdr5ppfe_pi1[showUid]=4377911&tx_wdr5ppfe_pi1[beitragsUid]=22944&cHash=ca4781b983
Neue Kunst aus Hamburg
07.07.2009
Neue Kunst aus Hamburg
Bramfelder Privatinitiative psychiatrieerfahrener Künstler
Hamburg-Bramfeld. Noch steckt man in den Anfängen, aber die kleine "energiereiche" Gruppe um die psychiatrieerfahrenen KünstlerInnen Christiane Egner, Jörg E.G. und Heinz P. im Hamburger Stadtteil Bramfeld hat einiges vor. Gemeinschaftsatelier, Professionalisierung, Aufbau eines privaten Kunstzirkels für interessierte Psychiatrie-Erfahrene, Internetpräsenz und Ausstellungen: so lassen sich die interessanten selbstgesteckten Ziele dieser hanseatischen Kunstschaffenden skizzieren. Und zurecht will man mit guter Kunst "auch Geld verdienen".

Kontaktinfos und Bilderpräsentationen dieser privaten Hamburger Malergruppe finden sich unter
www.jahnoff.de
05.07.2009
"Outsider-Festival" im Brunnenhof Trier
BPE-Kulturnetzwerk in Kooperation mit LVPE Rheinland-Pfalz
Trier. Am kommenden Wochenende, 11. und 12. Juli 2009, findet im Brunnenhof In Trier das "Outsider-Festival" statt (wir berichteten bereits). Kreativ tätige Mitglieder des BPE-Kulturnetzwerkes, Literaten, Musiker und Künstler gestalten hier ein buntes Programm mit Lesungen, Kabarett, Gesang und Malereipräsentation. Kooperationspartner ist der LVPE (Landesverband der Psychiatrie-Erfahrenen) Rheinland-Pfalz e.V., die Schirmherrschaft hat der OB der Stadt, Klaus Jensen übernommen.

Das BPE-Kulturprogramm „Outsider-Festival“ läuft am Samstag, 11. Juli von 15 - 17 Uhr und von 19 - 21 Uhr, am Sonntag 12. Juli von 10.30 - 12.30 Uhr sowie von 14 - 16 Uhr im Brunnenhof an der Porta Nigra.

Aktuelle Informationen zur Veranstaltung bei Ruth Fricke vom BPE-Kulturnetzwerk unter Tel. 05221 86410, E-mail: ruth.fricke@t-online.de oder bei Franz-Josef Wagner vom LVPE RLP unter Tel. 0651 1707967, f.j.wagner@gmx.net

Bilder in der Sammlung art-transmitter von der für das Trierer "Outsider-Festival" angekündigten Künstlerin Arnhild Köpcke finden Sie hier:
www.art-transmitter.de/index.php?tp=303&artist=120
Termine

18.05.2018
Saar-Mosel-Selbsthilfekarawane zieht weiter an den Rhein
SeelenWorte RLP und SeelenLaute Saar & Freunde am 2./3.6. in Worms

Saar-Mosel-Selbsthilfekarawane zieht weiter an den Rhein

Worms. Regionale Selbsthilfe 2018 on tour! Mit Standorten in Saarbrücken, Merzig, Saarburg und Trier sind die beiden überregional bekannten Selbsthilf mehr
11.05.2018
C.G. Jung-Sammlung in St. Gallen
Im Museum im Lagerhaus bis 8. Juli
St. Gallen (Schweiz). Unter dem Titel „In the Land of Imagination“ wird die C.G. Jung-Sammlung hier zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt. In der mehr
07.05.2018
Unruhe und Architektur
Neue Ausstellung bei Sammlung Prinzhorn ab 17. Mai
Heidelberg. Zur Eröffnung der Ausstellung „Unruhe und Architektur“ lädt Museum Sammlung Prinzhorn für Mittwoch, den 16. Mai 2018 um 19.00 Uhr ein. In mehr