Nachrichten
01.08.2011
Kritische Werke im Archiv
Wiesbaden. Der Bundesverband Deutscher Kunstversteigerer (BDK) will stärker gegen Fälschungen vorgehen .Vor diesem Hintergrund wurde ein „Archiv kritischer Werke“ eingerichtet. Dabei handelt es sich um eine wachsende Datenbank von mittlerweile 1.000 Nachweisen. Die Verzeichnisse stehen zur Zeit nur den BDK-Mitgliedern zur Verfügung. Es soll verhindert werden, dass offensichtliche Fälschungen in den Handel gelangen.

Mehr Informationen unter:
www.kunstversteigerer.de
Google online art project
27.07.2011
Google online art project
Museen und Galerien stellen ihre Werke ins Netz
Siebzehn international bedeutende Museen und Galerien präsentieren seit Anfang diesen Jahres ihre Bestände im Internet. Das Angebot mit jeweils 1.000 hochauflösenden Bildern aus jeder Einrichtung wurde ermöglicht von Google, dass dazu die Technik bereitstellte, wie es hieß. Vertreten sind u.a. die Nationalgalerie in Berlin, die Eremitage in St. Petersburg, das Museum of Modern Art in New York, sowie die Uffizien in Florenz.

Kunstprojekte dieser Art sind bzgl. des Autorenrechts strittig, da zeitgenössische Künstler hier urheberrechtlich und vor allem wirtschaftlich meist benachteiligt sind. Internationale Rechtseinigungen, zugunsten der primär Kulturschaffenden, gestalten sich schwierig.
www.googleartproject.com
25.07.2011
Saarländische Selbsthilfe SeelenLaute lädt nach Merzig ein
Kultureller Selbsthilfetag für seelische Gesundheit in der Stadthalle
Merzig. Die saarländische Selbsthilfe-Landesorganisation SeelenLaute feiert am Samstag, den 27. August 2011 ihr 3. SeelenLaute-Fest in der Stadthalle Merzig, als bisher größter Betroffenen-Selbsthilfetag für seelische Gesundheit an der Saar. Oberbürgermeister Dr. Alfons Lauer wird die Gäste um 15.00 Uhr begrüßen, die Schirmherrschaft hat Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich übernommen, die den Tag mit SeelenLaute eröffnet. Im Impulsreferat spricht Frank Lessel vom saarländischen Bündnis gegen Depression zu „Kunst und Depression“.

Die Besucher erwartet ein vielseitiges Programm, mit Akteuren mit und ohne Psychiatrieerfahrung. In einer viersprachigen Lesung werden Lyrik, Kurzprosa, Kabarett und Mundart vorgetragen, auszugsweise aus dem aktuellen Sommerheft der eigenen Zeitschrift „SeelenLaute“. Interessante Stände und Getränke für kleines Geld laden zu Erfahrungsaustausch und neuen Kontakten ein. Aus Saarburg kommt z.B. eine Poesie-Selbsthilfegruppe, der therapeutische Waderner Reithof „Per la Vita“ bietet Ponyreiten zugunsten der Selbsthilfe an und der grenzüberschreitende Kulturverein GauGriis e.V. aus Bouzonville präsentiert Publikationen. Eine Liveband wird musikalisch für top Stimmung sorgen.

Gangolf Peitz, Koordinator dieser besonderen Selbsthilfe von und für Menschen mit psychischen Handicaps: „Musische Kulturarbeit kennt keine Grenzen, verbindet und hilft gesundheitlich wie gesellschaftlich uns allen. Toll, das in diesem Jahr in der Merziger Stadthalle mit vielen Freunden vermitteln zu können.“

Eine bewährte Zusammenarbeit erfährt man in der Unterstützung vom renommierten europäischen Kunstprojekt Art-Transmitter, das hier zeitgenössische Malerei von Künstlern mit und ohne Gesundheitseinschränkungen aus der Großregion zeigt. Die Ausstellung "InnenWeltenAußenWelten – Chaos und Ordnung" wird von Prof. Dr. Wolfgang Werner um 17.00 Uhr eröffnet. Gérard Carau, Chefredakteur des Kulturmagazins „Paraple“, führt in die Ausstellung ein, die dann bis 30. September 2011 in der Stadthalle zu sehen ist. Ziel von Art-Transmitter ist es, der Stigmatisierung psychisch erkrankter Menschen entgegenzuwirken. Ingrid Nölle, 1. Vorsitzende des Trägervereins: „Wir freuen uns sehr, in Merzig präsent sein zu können. Gemeinsam möchten wir über die Kunst Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderungen abbauen und außergewöhnliche künstlerische Arbeiten vorstellen.“

Schlusspunkt des kreativen Gesundheitstages ist das Abendpodium „Künste als Genesung?“. Journalist Liberto Balaguer (Köln) diskutiert ab 19.00 Uhr mit Experten aus Selbsthilfe, Kunst, Therapie und Theologie, unter Einbeziehung des Publikums.

Mitveranstalter des Selbsthilfetages sind die Stadt Merzig, das Kulturzentrum Villa Fuchs, unterstützt vom saarländischen Bündnis gegen Depression und dem Landkreis Merzig-Wadern. Der Tag wird gefördert vom Saarländischen Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz sowie aus Selbsthilfemitteln der gesetzlichen Krankenversicherung, insbesondere von AOK Saarland, BKK ZF & Partner sowie pronova BKK.

Die Veranstaltung ist öffentlich, jeder ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Programm, Plakat und weitere Informationen gibt’s zeitnah auch im Internet, unter www.art-transmitter.de
weitere Informationen (PDF)
Termine

15.11.2017
Pop-Up Outsider Art in Rotterdam
Dezember 2017 neues Museum
Rotterdam (Niederlande). In Rotterdam eröffnet Stichting Cultureel Rijk ein temporäres Museum der Outsider Art. „The Pop-Up Grow Big Museum“ zeigt im mehr
02.11.2017
„Kunst und Psychiatrie“-Symposion am 15.11. in Echternach

Echternach (Luxemburg). Wie PSYCHART asbl aus Luxemburg mitteilt, veranstaltet man ein 6. Symposion „Kunst und Psychiatrie“ am 15. November 2017 von 1 mehr
27.10.2017
28.10. – 30.12.2017
"Cuba Outside" in Amsterdam
Galerie Hamer präsentiert derzeit "Cuba Outside", mit Arbeiten von fünf Außenseiterkünstlern des Riera Studio-Ateliers in Havanna. Dies ist mehr