Nachrichten
Navratil und Klingebiel
02.03.2015
Navratil und Klingebiel
Ausstellungseröffnungen am 18. März im Museum Gugging
Maria Gugging/Österreich. Zwei Ausstellungen werden am 18. März 2015 um 19.00 Uhr im Museum Gugging durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet. Dr. Leo Navratil, Gründer des Gugginger Zentrums für Kunst-Psychotherapie, war Förderer der heute als Vertreter der Art Brut weltbekannten Künstler von dort. Mit vielen verband ihn eine persönliche Beziehung. Davon zeugt sein „Gästebuch" aus den 1960/70er Jahren, dessen Anfang ein altes Kunstbuch war. In dem authentischen Dokument verewigten sich Gugginger Künstler wie Johann Hauser, August Walla oder Oswald Tschirtner. Auch Künstler auf Besuch, wie Alfred Hrdlicka oder Arnulf Rainer hinterließen eigene Beiträge und Zeichnungen. Eine Ausstellung zeigt zum ersten Mal alle Seiten des Gästebuches. Es erscheint ein Faksimile des historischen Künstlerbuches als Katalog. Dauer der Ausstellung: 19. 3.- 23. 8. 2015, Kurator: Johann Feilacher.

Parallel dazu zeigt das Haus die Julius Klingebiel-Zelle. Julius Klingebiel (1904 – 1965) verbrachte viele Jahre seines Lebens als Psychiatriepatient im Landesverwahrungshaus in Göttingen. Dort bemalte er unermüdlich die Wände seiner Einzelzelle mit Landschaften, Tieren, menschlichen Figuren, Wappen und Symbolen. Seine Malerei fasziniert und bewegt bis heute. Durch die begehbare Reproduktion seiner Zelle als fotografische Rauminstallation wird sein Werk auf ganz besondere Art erlebbar. Dauer der Ausstellung: 19. 3. - 11. 10. 2015. Projektleiter: Prof. Dr. Andreas Spengler.

museum gugging
Am Campus 2, A-3400 Maria Gugging
phone: +43 (0) 2243 87087
www.gugging.at
Wie wird der Ausstellungsbetrieb inklusiver?
17.02.2015
Wie wird der Ausstellungsbetrieb inklusiver?
Künstler-Workshoptage am 28.2. und 14.3.2015 in Berlin
Berlin. Ein von Aktion Mensch und dem Insider Art e.V. gefördertes Projekt mit dem Titel "Die Kunst der Inklusion" will dieser Frage nachgehen. Es sollen Möglichkeiten des Kennenlernens und des Austauschs für (so genannte) behinderte und nicht behinderte Künstler/innen geschaffen werden, um Vorurteile, Barrieren und Bedürfnisse auszuloten. Denn Exklusion fußt meistens auf Unwissenheit, Unsicherheit und mangelnder Begegnung.

Zehn bis fünfzehn Kunstschaffende werden in einem Seminar gemeinsam als Kollegen kreative Ausdrucksformen und Kriterien inklusiver Ausstellungsformate diskutieren, die den Bedürfnissen von Künstlern und Ausstellungsbesuchern mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen angepasst sind und kulturelle Teilhabe für alle ermöglichen sollen. Zu diesem Workshoptag lädt der Verein Insider Art e.V. für Samstag, den 28. Februar 2015 (von ca. 11.00 bis 18.00 Uhr, inkl. Pausen und Verpflegung) nach Berlin ein sowie für den 14. März (ungefähr einen halben Tag) zu einem weiteren Arbeitstreffen am selben Ort.

Für weitere Informationen und Kontaktaufnahme:
www.insiderart.de
02.02.2015
Das Wunder in der Schuheinlegesohle
Sammlung Prinzhorn in Berlin bei Sammlung Scharf-Gerstenberg
Berlin. "Das Wunder in der Schuheinlegesohle" heißt die mit 120 Werken bislang größte Ausstellung der Heidelberger Sammlung Prinzhorn in Berlin. Die Ausstellung wurde von der Leiterin der Sammlung Scharf-Gerstenberg, Kyllikki Zacharias, mit Blick auf den Surrealismus, der im Zentrum der Berliner Sammlung steht, kuratiert und ist dort bis 6. April 2015 zu sehen. Vom 30. April an ist die Ausstellung in Heidelberg im Museum Sammlung Prinzhorn zu besichtigen. Sammlung Scharf-Gerstenberg ist ein Kunstmuseum in Berlin-Charlottenburg. Sie zeigt seit Juli 2008 Kunst von der französischen Romantik bis zum Surrealismus.

Schloßstraße 70, D-14059 Berlin
Telefon: 030 266424242
www.berlin.de/tickets/suche/detail.php?id=1041393
Termine

21.09.2018
3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier
„Barrierefrei wohnen. Auch für die Seele?“, Kästner-Livemusik mit Rap & Outsider Art

3. „SeelenLand“-Abend 10.10. in Trier

Trier. „SeelenLand – Zum Dritten“‚ heißt es am 10. Oktober, dem Welttag der Seelischen Gesundheit, bei der AWO in der Saarstraße und als erste Veranst mehr
20.09.2018
EXTRAORDINAIRE! in Heidelberg
Unbekannte Kunst aus Schweizer Psychiatrien um 1900
Heidelberg. Museum Sammlung Prinzhorn zeigt vom 11. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019 die Wanderausstellung „Extraordinaire!“. Künstlerisches Schaffen mehr
17.09.2018
Kunst von Harald Stoffers
Bis 27.9. in Hamburg zu sehen
Hamburg. Galerie der Villa der Elbe-Werkstätten GmbH arbeitet als Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) und zeigt bis 27. September 2018 abstrakt-te mehr